Roter Blazer

Roter Blazer und die Wahl, Entscheidungen zu treffen!

Wie ihr sicher­lich schon gemerkt habt, habe ich mich in den let­zten Wochen etwas zurück­ge­zo­gen. Irgend­wie habe ich nach einem Jahr bloggen die Zeit für mich gebraucht. Und natür­lich habe ich mir in dieser Auszeit auch viele Gedanken gemacht, anson­sten wäre ich ja keine richtige Frau. Ich habe viel über mein Leben in der Social-Media-Welt nachgedacht. Und auch darüber wie ich zukün­ftig meine Pri­or­itäten verteilen werde.

Roter Blazer und die Kraft, Enscheidungen zu treffen!

Irgend­wie habe ich gemerkt, dass sich mein ganzes Leben nur noch in der virtuellen Welt abspielt und meine Lieb­sten um mich herum zu kurz kom­men. Dazu gehört natür­lich vor allem mein Mann, mein Kind, mein Hund, Fre­unde, Fam­i­lie sowie Haus und Garten. Und auch an mir sel­ber habe ich Verän­derun­gen wahrgenom­men. Kein spon­tanes Tre­f­fen mit Fre­un­den war mehr möglich. Meine Heit­erkeit, meine Lebens­freude, meine Leichtigkeit – alles dahin. Kurzum: Ich habe mich leer und aus­ge­pow­ert gefühlt. Mein Blog und auch alle anderen Social-Media-Kanäle sollen mir Freude brin­gen und keine Last sein.

Roter-Blazer-Heppiness-01

Roter Blazer und eine Entscheidung:

Und darum wird es zukün­ftig fol­gende Änderun­gen geben: Ich werde auf Insta­gram und Face­book weit­er­hin aktiv sein, aber hier täglich keine 2 bis 3 Stun­den investieren, um alles zu kom­men­tieren und zu liken. Wer mir hier fol­gt, der fol­gt mir, weil er es möchte, ohne etwas zu erwarten. Die Zeit, die früher Insta­gram und Co geschluckt hat, investiere ich zukün­ftig wieder in Men­schen, die mir ans Herz gewach­sen sind und natür­lich auch in meinen Blog. Hep­pi­ness ist mein Hob­by und so soll es auch bleiben. Ich möchte nur noch etwas posten und schreiben, wenn ich Lust darauf habe und es die Zeit hergibt. Auf keinen Fall, weil es sein muss, damit ich auf Face­book, Insta­gram, Google und Co. nicht in der Versenkung ver­schwinde. Das raubt mir meine Kreativ­ität, meine Spon­tan­ität, meine Leichtigkeit. Zwang ist für mich nicht zielführend, das habe ich in den ver­gan­genen Wochen und Monat­en gel­ernt. Ich will nicht auf Zahlen acht­en und auch kein Wer­be­profi wer­den. Ich will mir auch keine Gedanken über Sta­tis­tiken und Ziel­grup­pen machen. Ich will mir sel­ber treu bleiben und nur noch das machen, was mich erfreut und auf­baut. Und das alles ohne Zwang und Ter­min­druck. Jawohl! Denn schließlich bin ich für mein Glück­lich­sein selb­st ver­ant­wortlich. Nie­mand son­st!

Roter-Blazer-Heppiness-02

Nie­mand hier trägt also die Schuld, außer ich selb­st. Nie­mand zwang mich, stets und ständig präsent zu sein auf allen Kanälen, außer ich mich selb­st. Das ist jet­zt vor­bei. Yip­pie!

Roter-Blazer

Nun zu meinem Look: Vor etwa drei Jahren habe ich mir diesen roten Blaz­er in Bam­berg bei Pur­Pur (eines mein­er Lieblings­geschäfte hier in der Gegend) gekauft. Genau genom­men ist er mit­tler­weile von der Pass­form her etwas gren­zw­er­tig, da sich mein Kör­p­er durch den Zahn der Zeit etwas verän­dert und sich auch die Pro­por­tio­nen damit ein­herge­hend ein biss­chen ver­schieben. Ich wollte den Blaz­er bei der Schnei­derin meines Ver­trauens ändern lassen, doch diese machte große Augen und sagte, bevor sie ihre Näh­maschi­nen-Nadel anlegt und es danach doch nicht per­fekt aussieht, solle ich es doch erst ein­mal mit ein­er Diät ver­suchen! 😉 Ich liebe ihre direk­te und ehrliche Art. Nun gut, ich will ihrem Rat fol­gen und es ein­mal ver­suchen! Schließlich bewege ich mich dank meinem vier­beini­gen Begleit­er Leopold in der let­zten Zeit wieder mehr. Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufend­en hal­ten. Bis dahin habt eine schöne Zeit meine Lieben.

Roter-Blazer-Entscheidung-01

 

Eure Anette a la Hep­pi­ness

 

LOOK:

Blaz­er: Ralph Lau­ren
T-Shirt: YSL
Tasche:YSL
Gür­tel: Pra­da (Emer­son Renal­di)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

10 Responses
  • Avatar
    Rowi
    07 . 08 . 2016

    Liebe Anette,
    ich habe 3 Lieblings­blogs, die ich regelmäßig anschaue! Mar­ti­na Berg, Gaby Mayr und natür­lich DU. Ihr Drei seid für mich Freude für die Augen und Inspi­ra­tion — was Neues auszupro­bieren. Nun hat Gaby schon aufge­hört ?? und nun lese ich ähn­lich­es von Dir .… ???
    Mein­er Mei­n­ung nach wird in den diversen Mode­blogs viel für mich völ­lig Unin­ter­es­santes gepostet.
    Liebe Anette, bitte hör nicht auf!!!!
    Liebe Grüße von einem ganz großen Fan aus Öster­re­ich!!!
    Deine Roswitha

    • Heppiness
      Anette Hepp
      12 . 08 . 2016

      Hal­lo liebe Rowi!
      Ich kann Dir eins versprechen.…ich werde nicht aufhören aber ab und an muss ich meine Pri­or­itäten anders verteilen ;-).
      Danke für Dein liebes Feed­back. Fühl Dich umarmt.
      Deine Anette a la Hep­pi­ness

  • Avatar
    Geli
    07 . 08 . 2016

    Liebe Anette, ich kann mir vorstellen, dass das ziem­lichen Stress macht, sich immer neue inter­es­sante The­men zu über­legen… und diese wollen ja dann auch weit­er­hin so super präsen­tiert wer­den ..
    Aber du hörst ja nicht ganz auf, wird ja weit­er­hin immer wieder schöne Inspi­ra­tio­nen zum Anschauen geben, denke auch, dass das reale Leben Vor­rang haben sollte ..
    Ich werde weit­er­hin immer mal vor­bei schauen .…. Dir alles Gute und bis dem­nächst! Glg, Ange­li­ka

    • Heppiness
      Anette Hepp
      12 . 08 . 2016

      Hal­lo liebe Ange­li­ka!
      Danke für Dein Feed­back. Ja, manch­mal erfordert das reale Leben ein­fach mehr Aufmerk­samkeit von mir. Aber Du hast es richtig erkan­nt — ich werde nicht aufhören, nur ein bißel kürz­er treten. Ich freu mich, wenn Du hin und wieder vor­beis­chaust. Bis dahin bleib gesund und munter.
      Deine Anette a la Hep­pi­ness

  • Avatar
    Der feine Schimmer
    08 . 08 . 2016

    Liebe Anette,
    auch hier noch mal ein Wort von mir. Ich kann Dich sehr gut ver­ste­hen, blogge wenn Du Zeit und vor allem Lust hast. Ich freue mich, wenn ich von Dir lese, auch in unregelmäs­si­gen Abstän­den. Der ganze Social Media Kram ist auch mir manch­mal zuviel. Klar macht es Spaß, aber wenn der Herz­mann abends irgend­wann sagt: Du, kön­nen wir bitte eine Uhrzeit aus­machen, wo Du nicht auf Ins­ta bist, son­dern wir in Ruhe unseren Pre-Din­ner-Cock­tail genießen kön­nen?, wurde ich hell­hörig und ab da zog ich die Reissleine. Ich drück Dich Ange­li­ka

    • Heppiness
      Anette Hepp
      12 . 08 . 2016

      Hal­lo meine Hüb­sche!
      Danke für Deine Worte und Dein Ver­ständ­nis. Momen­tan gibt es so viel andere Baustellen, so dass mir oft die Kraft und die Muse für das Bloggen etc. fehlt. Also schalte ich einen Gang runter…aber ich bin ja nicht ganz ver­schwun­den. Jet­zt geht es erst­mal ab an die Ost­see — die Seele baumeln lassen. Bis bald. Ich umarme Dich Anette a la Hep­pi­ness

  • Avatar
    Sandra
    08 . 08 . 2016

    Liebe Anette,

    ich kann jeden einzel­nen Satz von dir nur unter­stre­ichen. Ich will eigentlich nur bloggen. das macht mir Spaß. Face­book und Ins­ta sind nun ein­mal die Plat­tfor­men, wo man für seinen Post wer­ben kann und sich eine Leser­schaft auf­baut.
    Ich dachte auch schon ans Aufhören. Aber ich habe erst vor kurzem begonnen. Also ich lade ein Bild bei Ins­ta hoch und warte, was sich langfristig daraus ergibt, wenn man sich da nicht mehr aufhält. FB werde ich copy und Paste machen und meinen Post dort in Grup­pen bewer­ben. Die Klein­er ist ja noch so klein und meine ist ja schon 15. Ich finde die Blog­ger Land­schaft braucht Blog­gerin­nen über 30 +, die noch dazu styl­ish sind. Jedes Fash­ion­ista wird älter und sucht Inspi­ra­tion für ihr Alter. Das ist mein Grund warum ich weit­er mache.

    Ich würde mich wahnsin­nig freuen, wenn du auf die Fash­ion Week im Jan­u­ar mitkommst. Nimm dir für den 17–19.01.2017 jaa nichts vor. Wir fahren dann mit einem Son­derange­bot mit der DB + Hotel hin und shop­pen auch etwas 🙂 Und wir net­zw­erken für uns Blog­ger­i­nen jen­seits der 30 !

    Liebe Grüße San­dra

    • Heppiness
      Anette Hepp
      12 . 08 . 2016

      Hal­lo meine liebe San­dra!
      Danke für Dein Feed­back. Wie Recht Du doch hast! Die Blog­ger­welt braucht Dich und mich. Und darum mache ich ja auch weit­er, nur mit ange­zo­gen­er Hand­bremse.…:-)

      Den 17.01–19.01.2017 habe ich bere­its für unseren Aus­flug zur Fash­ion Week geblog­gt. Ich freu mich drauf.

      Ganz liebe Grüße Deine Anette a la Hep­pi­ness

  • Avatar
    Vera Urbanek
    09 . 08 . 2016

    Liebe Anette, kann deinen Entschluss dich ein wenig zurück zuziehen, voll und ganz ver­ste­hen, obwohl mir deine schö­nen out­fit Post­ings sehr abge­hen wer­den, aber die Fam­i­lie ist in jedem Fall vor­rangig und wenn man alles so pro­fes­sionell betreibt wie du, kann ich mir gut vorstellen das es einen Großteil dein­er Zeit ver­schlingt. Wün­sche dir, dass du die richtige Bal­ance find­est. Liebe Grüße und genieße den Som­mer Vera

  • Heppiness
    Anette Hepp
    12 . 08 . 2016

    Hal­lo meine liebe Vera!
    Danke für Dein liebes Feed­back. Das tut gut.
    Fühl Dich gedrückt und umarmt.
    Deine Anette a la Hep­pi­ness

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.