Nix zum Anziehen?

Ein voller Schrank und nix zum Anziehen?!

Eine Ein­la­dung zu einem Aben­de­vent ist ins Haus geflat­tert. Ich muss heu­te noch mei­nen Kof­fer packen. Und plötz­lich ist es wie­der da…dieses rät­sel­haf­te, mys­te­riö­se Lei­den, das bis heu­te kaum erforscht ist.

Es zer­stört gera­de mein Selbst­wert­ge­fühl und treibt mich in den Wahn­sinn. Es kommt ohne Vor­war­nung und schlägt beim Öff­nen des Klei­der­schran­kes ganz plötz­lich und uner­bitt­lich zu. Ich weiß nicht ob ihr das kennt? Die­ses Lei­den nennt sich Tex­tilblind­heit. Ande­re bezeich­nen es auch als Schrank-Alz­hei­mer. Mei­ne Schrän­ke sind voll und doch weiß ich nicht, was ich in den Kof­fer packen soll. Alles passt irgend­wie nicht – zum Wet­ter, zur Stim­mung, zum Vor­ha­ben, zur Loca­ti­on…..
Es ist jedes Mal das Glei­che und es frus­triert mich gera­de unheim­lich. Immer wie­der gehe ich shop­pen. Gebe oft viel zu viel Geld für die tolls­ten und schöns­ten Tei­le aus und dann das…..
Mein gelieb­tes Schwes­ter­herz beglei­tet mich. Ich rufe sie an. Sie soll mir Kraft spen­den und mich inspi­rie­ren, da sie immer auf allen Shop­ping­tou­ren dabei ist und mei­nen Klei­der­schrank in und aus­wen­dig kennt. Viel­leicht hat sie ja eine Idee. Aber auch  sie ist die­ser tex­ti­len Unent­schlos­sen­heit ver­fal­len. Genau wie ich steht sie vor ihrem Klei­der­schrank und weiß ein­fach nicht, was sie anzie­hen soll.
Zwei Hilf­lo­se, die unter Tex­tilblind­heit lei­den. Es liegt also in der Fami­lie. Eine Erber­kran­kung sozu­sa­gen. Wir kön­nen im Prin­zip nix dafür.
Und trotz­dem nervt mich die­ses Lei­den unge­mein, weil ich dann meist zur Leder­ja­cke, Jeans­ho­se und Flats grei­fe und mies gelaunt die Rei­se antre­te. Beim Event sel­ber füh­le ich mich dann nicht rich­tig gestylt.  Und dann ist er wie­der da, die­ser Impuls etwas Neu­es zu kau­fen. Die­se unge­hemm­te Shop­ping­lust, auch Tex­til­rausch genannt. Ich schlep­pe also zum x–ten Mal vol­le Tüten nach Hau­se und füh­le mich im ers­ten Moment gut….Doch schon bei der nächs­ten Ein­la­dung geht das glei­che Spiel von vor­ne los…..;-)

7

Kommen wir nun zu mein Outfit

Auf den Fotos tra­ge ich einen Over­si­zed – Man­tel von Lala Ber­lin und einen Over­sied – Pull­over von Acne. Wie ihr wisst, tra­ge ich am liebs­ten prak­tisch-läs­si­ge Klei­dung, die nicht kom­pli­ziert ist aber trotz­dem tren­dy aus­sieht. Nun bin ich nicht die Größ­te vom Wuchs und soll­te alles was zu weit geschnit­ten ist eher mit Vor­sicht genie­ßen. Mache ich ja ansons­ten auch aber manch­mal kom­me ich an einem Män­tel­chen ein­fach nicht vor­bei. Dar­um habe ich, damit die Pro­por­tio­nen wie­der ins Gleich­ge­wicht kom­men und ich nicht völ­lig in dem Over­si­zed-Out­fit ver­sin­ke, die State­ment – Schu­he von Stell­aMc­Cart­ney gewählt, die mich im Hand­um­dre­hen fünf Zen­ti­me­ter höher schum­meln und dazu noch super bequem sind.

5

1

3

4

Titelbild

LOOK:

Man­tel: Lala Ber­lin (gekauft bei Emer­son und Renal­di in Nürn­berg)
Pull­over: Acne (gekauft bei Emer­son & Renal­di)
Tasche: Jim­my Choo
Schu­he: Stell­aMc­Cart­ney (aktu­ell bei mythe­re­sa)

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

7 Responses
  • Der feine Schimmer
    15 . 09 . 2016

    Ach Lie­bes,

    das kenn ich nur zu gut. Wes­halb ich auf Rei­sen meis­tens nur schwarz/weiss ein­pa­cke und letzt­end­lich vol­ler Panik, bevor der Kof­fer zugeht, doch noch was Bun­tes dazu wer­fe :-). Trotz­dem hät­te ich wahn­sin­nig gern Dei­nen Klei­der­schrank. Ich wür­de ganz bestimmt was fin­den, ver­spro­chen. Drück Dich.

  • Geli
    15 . 09 . 2016

    Hihi, ich lei­der an der glei­chen Krank­heit! Lei­der, lei­der 🙂 🙂
    Aber das heu­ti­ge Out­fit schaut super aus! Freu’ mich direkt biss­chen auf die Abküh­lung, möch­te auch mal wie­der mei­ne schwar­zen Jeans mit schwar­zem Ober­teil anzie­hen. Über 25°C kann ich nur mehr bein­frei erle­ben 😉
    Ciao, Ange­li­ka

  • Vera Urbanek
    16 . 09 . 2016

    Lie­be Anet­te, kann dich gut ver­ste­hen, habe auch gera­de wie­der einen Shop­pin­g­rausch hin­ter mir, aber glau­be mir, du siehst in allen out­fits super aus. Ja wer das Shop­ping­gen hat, der hat es halt??damit müs­sen wir leben ??. .So trau­rig. Lie­ben Gruß Vera

  • Natascha
    16 . 09 . 2016

    Lie­be Anet­te,
    mich ver­setzt Kof­fer­pa­cken auch immer in eine Kri­se und für ein bevor­ste­hen­des Event ist es noch­mal schwie­ri­ger. Ich ver­ste­he dich gut! Obwohl ich alles für dei­nen Klei­der­schrank geben wür­de 🙂 Du hast soooo tol­le Sachen und ich lie­be dei­nen Blog! Du inspi­rierst mich!
    Lie­be Grü­ße aus Wien

  • Gabriela Gelbmann
    17 . 09 . 2016

    Lie­be Anet­te!
    Von einer lie­ben Mode­de­si­gne­rin habe fol­gen Tipp bekom­men:
    4x Hose
    4x Blu­se
    4x T-Shirt
    4x Jacke oder Wes­te
    in den Far­ben: Weiss,Schwarz,Beige und Dun­kel­blau und jetzt
    kannst du alles wun­der­bar kombinieren,funktioniert bestens.Leger mit T-Shirt und Weste,elegant mit Blu­se und Jacke.
    Das sind ja sogar dei­ne Farben,wie ich so dei­nen Blog entnehme,bei mir gibt es beim
    Kof­fer­pa­cken kein Schrank ste­hen mehr.Bei Schu­hen und Taschen funk­tio­nie­ren das
    eben­so.
    Lie­ben Gruss aus Wien
    Gaby

  • Susanne
    19 . 09 . 2016

    Lie­be Anet­te,
    schwarz-weiss ist immer eine Lösung, oder? 🙂
    Habe Ihren Blog kürz­lich ent­deckt und es ist eine Freu­de, wie hoch­wer­tig alles ist, ange­fan­gen vom Design der Sei­te, über Ihr Make-up bis zu den Fotos – und natür­lich den Kla­mot­ten. Ich freue mich, dass Sie wei­ter­ma­chen, wenn auch in redu­zier­tem Umfang.
    Ihnen einen schö­nen Tag und lie­be Grü­ße

  • Gabriela Gelbmann
    20 . 09 . 2016

    Lie­be Anet­te!

    Da ich glaube,daß es vie­len Frau­en so geht,hat mir mei­ne lie­be klu­ge Bekannte,sie ist Mode­de­si­gne­rin, fol­gen­den Rat gege­ben: für 7 Urlaubs­ta­ge wäh­le die Far­ben: Beige,Schwarz,Weiss und Dun­kel­blau
    In den Kof­fer kom­men :
    4xBlusen oder Tops,
    4x T-Shirt(ich neh­me 7Stk.)
    4xWesten und Jacken
    4x Hosen oder Röcke oder gemischt.
    T-Shirt und Wes­te für den Tag, Blu­sen, Tops und Jacken für den Abend.
    Schu­he und Taschen eben­so und jetzt kann man alle Far­ben kom­bi­nie­ren.
    Seit ich die­sen guten Rat folge,gibt es für den Urlaub kei­nen Kopfs­tress mehr,vielleicht
    kann dir die­se Tipp auch den Urlaubs­an­tritt erleich­tern.
    lie­be Grü­ße aus Wien
    Gaby

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.