Mein Valentinsmenü zum Valentinstag

Wir alle lie­ben den Valen­tins­tag und sind begeis­tert von der Magie der Lie­be. Aber was nützt die schöns­te Lie­bes­er­klä­rung, wenn nach den schö­nen Wor­ten kei­ne Taten fol­gen? Wenn ein gehauch­tes „Ich lie­be Dich“ nur eine lee­re Wort­hül­se bleibt? Erzäh­len kann näm­li­chen ein jeder. Taten fol­gen zu las­sen, das ist es, wor­auf es letzt­end­lich ankommt. Klar, Blu­men und Geschen­ke sind schön. Aber viel wich­ti­ger für eine glück­li­che Part­ner­schaft sind lie­be­vol­le Hand­lun­gen. Die Lie­be leben, nicht nur dar­über reden! Denn das Kern­stück der Lie­be ist die Tat und nicht das Sagen. Also schwin­ge ich heu­te mal wie­der den Koch­löf­fel und zei­ge mei­nem Her­zi­lein, wie sehr ich ihn doch lie­be.

Mein Aperitif: Grenadine-Champagner-Cocktail mit Hibiskusblüte

Zutaten pro Glas:

  • 1 Hibis­kus Blü­te (Flowers in Syrup)
  • 1 Sprit­zer Gre­na­dine (oder alter­na­tiv den Sirup in der die Hibis­kus­blü­te ein­ge­legt war)
  • Cham­pa­gner

Valentinsmenü zum Valentinstag

Mein Hauptgericht: Pikanter Tomaten-Fischeintopf

Hauptgericht meines Valentinsmenüs

Zutaten für ca. 4 Personen:

  • 2 Scha­lot­ten
  • 3 EL Öl
  • 1 Dose (850 ml) Toma­ten
  • 1 Glas (400 ml) Fisch­fond
  • Salz, Pfef­fer, Zucker
  • 300g dicke Boh­nen­ker­ne
  • 1 Spitz­kohl (ca.500g)
  • 250g See­lachs­fi­let (oder ande­ren Fisch – nehm, was Euch schmeckt!)
  • 12 küchen­fer­ti­ge geschäl­te Gar­ne­len
  • 1–2 EL Ajvar (Papri­ka­pas­te)
  • 1–2 Stie­le Dill

Zutaten für das Valentinsmenü

Zubereitung:

Scha­lot­ten schä­len und wür­feln. 1 EL Öl in einem gro­ßen Topf erhit­zen. Scha­lot­ten­wür­fel dar­in andüns­ten, dann Toma­ten und Fond zuge­ben. Mit Salz, Pfef­fer und Zucker wür­zen. Auf­ko­chen und zuge­deckt ca. 20 Minu­ten köcheln las­sen.
Inzwi­schen den Spitz­kohl put­zen, waschen und grob in Stü­cke schnei­den. Wei­ße Boh­nen und den Kohl ca. 5 Minu­ten vor Ende der Gar­zeit zu den Toma­ten geben.
Fisch waschen, tro­cken tup­fen und wür­feln. Gar­ne­len waschen und tro­cken tup­fen. 1 EL Öl in einer Pfan­ne erhit­zen. Fisch und Gar­ne­len dar­in 3–4 Minu­ten anbra­ten. Mit Salz, Pfef­fer etc. wür­zen.
Toma­ten­sup­pe mit Ajvar wür­zen. Dill waschen und die Fähn­chen fein schnei­den. 23 des Dills zum Ein­topf geben. Ein­topf anrich­ten. Fisch und Gar­ne­len zuge­ben. Mit rest­li­chen Dill bestreu­en.

Zube­rei­tungs­zeit: ca. 30 Min.
frische Garnelen und Fisch zu Valentinstag

Valentinsmenü: Hauptgericht zum ValentinstagHauptgericht meines Valentinsmenüs

Meine Nachspeise: Knusprige Joghurt –Waffeln mit Erdbeeren und Vanilleeis

Nachspeise zum Valentinstag

 

Zutaten:

  • 150g Mar­ga­ri­ne oder But­ter
  • 50g Zucker
  • 1Pck. Vanil­le­zu­cker
  • 4 Eier
  • 300g Joghurt, Vanil­le
  • 400g Mehl
  • 1 TL Back­pul­ver
  • 1 Pri­se Salz
  • 250ml Milch

Nachspeise mit Aperetif zum Valentinstag

Zubereitung:

But­ter ver­flüs­si­gen und mit den Zucker so lan­ge mit den Hand­mi­xer rüh­ren, bis die Mas­se cre­mig ist. Eier, Joghurt und Vanil­le­zu­cker unter­rüh­ren. Mehl mit Back­pul­ver und Salz dazu­ge­ben. Unter stän­di­gem Rüh­ren Milch dazu­ge­ben bis ein dick­flüs­si­ger Brei ent­stan­den ist. Waf­fel­ei­sen vor­hei­zen. Hei­ßes Waf­fel­ei­sen mit etwas Öl ein­pins­len und die Waf­feln aus­ba­cken. Waf­feln anschlie­ßend mit Puder­zu­cker bestreu­en, oder wie in mei­nem Fall mit Eis und Scho­ko­la­de ser­vie­ren.
Hauptgericht zum Valentinstag

„Nichts ist leich­ter, als Wor­te zu sagen.
Nichts ist schwe­rer, als tag­täg­lich nach ihnen zu leben” – Arthur Gor­don

 

3 Responses
  • Lena
    18 . 02 . 2016

    Das sieht ja alles Super lecker aus!
    Das muss ich defi­ni­tiv, wenn ich wie­der Gäs­te zu Besuch habe, aus­pro­bie­ren.
    Geni­al !!
    😉

  • Honeypearl / Simone
    13 . 02 . 2018

    Das hast du sehr lie­be­voll gekocht und ange­rich­tet. Ich den­ke, dass sich dein Schatz sehr dar­über gefreut hat und Ihr einen tol­len Abend hat­tet.
    Für mich gibt es kaum etwas Schö­ne­res, als wenn jemand für mich kocht und ein tol­ler Gast­ge­ber ist. Ich wün­sche Euch Mor­gen auch wie­der einen wun­der­schö­nen Tag, hast du etwas geplant? Lie­be Grü­ße 😘

  • Heppiness
    Heppiness
    14 . 02 . 2018

    Hal­lo Simo­ne!

    Mein Mann liebt es, wenn ich für ihn koche. Und natür­lich darf er sich auch mor­gen wie­der was wün­schen. Das ist für ihn das größ­te Geschenk.

    Für Dich und Dei­nen Mann einen schö­nen Vaten­tins­tag.

    Lie­be Grü­ße
    Anet­te a la HEPPINESS

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.