Pyjama Party

Throwbackthursday: Pyjama Party für große Mädels

Jede von Euch, die in Insta­gram aktiv ist, hat bes­timmt schon ein­mal in ihrem Insta­gram-Leben ein altes Foto von sich gepostet und es mit dem Hash­tag #tbt (oder in voller Länge #throw­back­thurs­day) verse­hen. Unter Throw­back­thurs­day ver­ste­ht man ja das Teilen ein­er Erin­nerung – und das mache ich heute wieder gemein­sam mit Euch hier auf meinem Blog. Hier find­en sich näm­lich ganz viele Schätzchen, sprich Out­fit­posts im Ver­bor­ge­nen, die schon lange in Vergessen­heit ger­at­en sind … aber immer noch oder schon wieder … oder wie auch immer … topak­tuell sind!

Heute ist nicht nur der Throw­back­thurs­day, son­dern auch der-Tag-danach Mädels … ja so ist es. Gestern hat­te ich eine kleine Pyja­ma Par­ty mit meinen Mädels bei mir zu Hause.

Eine Pyja­ma-Par­ty zu ver­anstal­ten ist nicht nur etwas für kleine Mäd­chen, son­dern auch etwas für uns große Mäd­chen. Die Zeit­en, an denen wir die ganze Nacht um die Häuser gezo­gen sind, sind nun wirk­lich vor­bei. Allerd­ings wis­sen wir immer noch, wie wir feiern und Spaß haben kön­nen. 😉 Viel Spaß hat­te ich früher immer bei meinen berühmt berüchtigten Pyja­ma Par­tys in mein­er Stu­den­ten­zeit. Warum also nicht mal wieder so eine Mot­topar­ty zele­bri­eren?

Grund­vo­raus­set­zung für eine solche Pyja­ma Par­ty in unserem Alter ist dabei wohl ganz klar: Es muss stilecht zuge­hen! Anson­sten kön­nte man denken, eine Schloss­ge­spen­ster­par­ty find­et statt … 😉

Zum Glück gibt es seit Jahren eine Riese­nauswahl an schö­nen und stylis­chen Pyja­mas. Meine liebe Fre­undin Christi­na hat­te noch keinen so stil­vollen Pyja­ma und darum sind wir auch an unserem Mädels Tag ver­gan­genen Don­ner­stag nach Nürn­berg gefahren. Kön­nt Ihr Euch erin­nern??? Wenn nicht, schaut Euch doch noch mal meinen kleinen Kurz­film an, den ich Euch aus meinen Sto­ries geza­ubert habe. Hier zeige ich Euch nochmals the-Best-of von diesem Tag.

 

Tipps für die perfekte Pyjama Party

Nun zurück zur Pyja­ma Par­ty … und zu meinen Tipps für eine Pyja­ma Par­ty mit großen Mäd­chen:

Tipp 1: Styling

In erster Lin­ie geht es um Gemütlichkeit, nicht um ein ero­tis­ches Feuer­w­erk … darum haben wir auch alle lange Pyja­mas getra­gen … mit einem Hauch von ver­steck­ter Erotik. Wichtig ist, dass ihr Euch wohl fühlt damit ihr den wun­der­vollen Abend auch genießen kön­nt. Ob ein Zweit­eil­er oder Ein­teil­er … maxi oder midi … Spitze, Samt oder Sei­de, es ist prinzip­iell alles erlaubt!

Tipp 2: Köstlichkeiten

Hier gilt es, nicht zu kom­pliziert und vor allem nicht so aufwendig zu denken. Das Ganze soll ja nicht im Stress enden. Ihr wisst doch Mädels, Stress ist kon­trapro­duk­tiv für unsere Schön­heit. 😉 Am besten eignet sich etwas, was sich leicht vor­bere­it­en lässt. Etwas was ein­fach ist und den­noch was her­ma­cht. Das ent­lastet unge­mein und ver­hil­ft Euch entspan­nt zu bleiben, schließlich soll man sich ja relaxed in seinem Pyja­ma fühlen. Wie wäre es sog­ar mit etwas, was man gemein­sam zubere­it­en kann? Ich ste­he momen­tan total auf meinen Tisch-Grill. Schaut Euch dazu auch gerne nochmal meinen Blog­post „Mädelsabend„ an! Das Schöne am Tis­chgrill ist, dass man ihn prob­lem­los an und auss­chal­ten kann — während­dessen kann man dann auch in den Pausen einen kleinen Moon-light-Dance hin­le­gen. Höchst­wahrschein­lich denkt der Nach­bar ab heute, dass ich schlafwan­dle 😉.

Tipp 3: Gute Musik – für den Moonlight-Dance

Mit meinem Blue­tooth Speak­er bringe ich meine Mädels immer wieder zum Staunen … alle Musik­wün­sche sind ein, zwei, fix erfüllt! Der Sound von meinem Beolit von Bang und Olufsen ist ein Genuss. Schaut Euch ruhig auch noch mal meinen Blog­post “Blue­tooth Speak­er“ an, denn die neuen kabel­losen Laut­sprech­er (die ohne Ton­träger auskom­men, weil sie die Musik dig­i­tal über Blue­tooth emp­fan­gen) waren der absolute Hit auf mein­er Par­ty! Musik lock­ert auf und bringt auf jed­er Par­ty Stim­mung, sie kann aber auch das Ambi­ente unter­stre­ichen und einen gewis­sen Charme ein­fließen lassen. Als selb­ster­nan­nte DJane habe ich gestern für den einen oder anderen Moon­light-Dance gesorgt. 😉

Tipp 4: Location

Nach den energier­auben­den Danc­ing-Ein­la­gen braucht man dann auch ein gemütlich­es Plätzchen an dem man sich entspan­nen kann. Gemütliche Sitz und Liegemöglichkeit­en sind daher ein Must-Have auf jed­er Pyja­ma Par­ty! Viele Kissen, Deck­en, Kerzen etc. … alles was die Loca­tion gemütlich­er Wirken lässt und zum ver­weilen ein­lädt. Im Mond­schein träu­men sollte daher eben­falls erlaubt sein 😉

So ein Pyja­ma ist schon was tolles! Man muss sich nicht ausziehen am Abend, nicht mehr umziehen, am Tag danach ste­ht man auf und ist qua­si fer­tig … fast … Wim­pern sollte man dann doch noch ger­ade rück­en. 😉 Anson­sten kann man sich damit noch weit­er blick­en lassen. Mein Pyja­ma den ich gestern getra­gen habe, habe ich Euch übri­gens schon mal vorgestellt. Kön­nt ihr Euch an dieses Schätzchen erin­nern? Vor genau 2 Jahren habe ich ihn hier auf meinem Blog vorgestellt und heute trage ich diesen schick­en Bett-Begleit­er genau­so wieder … jet­zt muss ich mich aber wieder zurück lehnen meine Lieben und Euch wün­sche ich viel Spaß beim Lesen meines Throw­back­thurs­day Blog­beitrags!

Sommertrend Pyjama

Som­mertrend Pyja­ma: Pyja­mas, also Schlafanzüge, waren seit Men­schenge­denken nur zum Schlafen gemacht. Nun haben sich die Modemach­er dieser Klei­dungsstücke angenom­men und die ganze Mod­ewelt auf den Kopf gestellt.

Mein Pyjama für die Pyjama Party

Sommertrend Pyjama: Raus aus dem Bett und rein in den Alltag!

Durch ver­schiedene Design­er wie Stel­la McCart­ney, Marc Jacobs, Louis Vuit­ton, Mul­ber­ry, um nur einige zu nen­nen, haben die Pyja­mas das Licht der Mod­ewelt erblick und sind  mehr und mehr auch auf den Flanier­meilen der Städte zu ent­deck­en. Wie ein Lauf­feuer hat sich dieser neue Trend ver­bre­it­et und bei der modis­chen Damen­welt ste­ht der früher im Ver­bor­ge­nen getra­gene Pyja­ma beim City-Trip oder auch bei ein­er Par­ty ganz oben auf der Out­fit-Liste. An Mod­els und Mod­eiko­nen sehen die dunkel­blauen oder nadelgestreiften Sei­denkom­bi­na­tio­nen auch wirk­lich richtig gut aus. Aber nun mal ganz ehrlich. Welche Frau über 30 traut sich an einem nor­malen Tag in ein­er durch­schnit­tlichen Kle­in­stadt damit wirk­lich auf die Straße? Hier in Coburg wür­den sie jeden­falls ganz schön große Augen machen, wenn ich mit­ten am Tag damit durch die City flanieren würde. Schnell hätte ich einen Ruf als durchgek­nallte Mod­epuppe mit einem selt­samen Geschmack weg ;-).

Bestens vorbereitet für die anstehende Pyjama Party

Mein Sommertrend Pyjama

Luftig und leicht ... mein Sommertrend Pyjama

Wie trage ich meinen Sommertrend Pyjama?

Aber trotz­dem beschäftigt mich die Frage, wie man den Pyja­ma-Look am besten trägt?
Als Kom­plett-Look finde ich meinen Pyja­ma schon sehr läs­sig und stylisch. Für eine Mode-Metro­pole wie Berlin, New York oder vielle­icht auch in Paris, wäre er auch dur­chaus straßen­tauglich und abso­lut in. Hier im beschaulichen Coburg füh­le ich mich damit allerd­ings nur zu Hause wohl. Zum Beispiel an einem ver­reg­neten Tag, wenn ich einen Schlafanzug­tag ein­lege. So nen­nen wir scherzhaft unsere „Schlonzi-Tage“, an denen wir nicht das Haus ver­lassen. In diesem Out­fit bekommt wed­er mein Herzilein einen Schock, noch der Post­bote oder der nette Mann von Bofrost, denn denen kann ich mit dieser leg­eren Klei­dung bedenken­los die Tür öff­nen.

Die Pyjama Party kann beginnen

Wo trage ich meinen Sommertrend Pyjama?

Doch nicht nur das: Auch für eine Par­ty ist das früher viel geschmähte Nacht-Gewand dur­chaus geeignet. Außer­dem passt er auch für einen Kurzbe­such an einem lauen Som­mer­abend bei mein­er Fre­undin, die 30 Meter weit­er oben am Berg wohnt. Wenn wir dann zusam­men ein (oder auch zwei) Gläschen mit einem edlen Tropfen intus haben, dann sinkt die Hemm­schwelle eh ein biss­chen und ich wäre fast bere­it, dem Städtchen einen Besuch mit meinem nächtlichen Gewand abzus­tat­ten. Schließlich sehe ich es auch ein biss­chen als meine Mis­sion, den „Res­i­den­zen” in Sache Mode ein biss­chen auf die Sprünge zu helfen.
ein Py

Mein Pyjama perfekt für den Sommer

Moet & Chandon darf auf keiner Pyjama Party fehlen

LOOK:

Pyja­ma: Zara
Schuhe: Pra­da (Vin­tage gekauft bei Emer­son & Renal­di in Nürn­berg)

Merken

Merken

3 Responses
  • Avatar
    Alex
    10 . 05 . 2018

    Hal­lo Liebes,

    der Pyja­ma ist richtig klasse und er ste­ht dir wun­der­bar <3 Deine Par­ty war mit Sicher­heit der let­zte Schrei! Da bin ich fast nei­disch, dass ich noch nie auf ein­er Pyja­ma Par­ty war… aber was noch nicht ist kann ja noch wer­den 😉

    Schö­nen Feiertag dir noch… und jede Menge Erhol­ung 😉

    Ciao Ciao,
    Alex

    • Heppiness
      Heppiness
      10 . 05 . 2018

      Hal­lo Alex!
      DieEr­hol­ung kann ich wirk­lich gut gebrauchen…;-)

      Liebe Grüße
      Anette a la HEPPINESS

  • Avatar
    Iris Preißendörfer
    14 . 05 . 2018

    Hal­lo Anette,Pyjama Par­ty klingt super,man ist gemütlich gek­lei­det und kann so richtig abhot­ten dabei;)Bin bei der näch­sten dabei:))))))))
    Kuss Iris

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.