Pyjama Party

Throwbackthursday: Pyjama Party für große Mädels

Jede von Euch, die in Insta­gram aktiv ist, hat bestimmt schon ein­mal in ihrem Insta­gram-Leben ein altes Foto von sich gepos­tet und es mit dem Hash­tag #tbt (oder in vol­ler Län­ge #throw­backthurs­day) ver­se­hen. Unter Throw­backthurs­day ver­steht man ja das Tei­len einer Erin­ne­rung – und das mache ich heu­te wie­der gemein­sam mit Euch hier auf mei­nem Blog. Hier fin­den sich näm­lich ganz vie­le Schätz­chen, sprich Out­fit­posts im Ver­bor­ge­nen, die schon lan­ge in Ver­ges­sen­heit gera­ten sind … aber immer noch oder schon wie­der … oder wie auch immer … top­ak­tu­ell sind!

Heu­te ist nicht nur der Throw­backthurs­day, son­dern auch der-Tag-danach Mädels … ja so ist es. Ges­tern hat­te ich eine klei­ne Pyja­ma Par­ty mit mei­nen Mädels bei mir zu Hau­se.

Eine Pyja­ma-Par­ty zu ver­an­stal­ten ist nicht nur etwas für klei­ne Mäd­chen, son­dern auch etwas für uns gro­ße Mäd­chen. Die Zei­ten, an denen wir die gan­ze Nacht um die Häu­ser gezo­gen sind, sind nun wirk­lich vor­bei. Aller­dings wis­sen wir immer noch, wie wir fei­ern und Spaß haben kön­nen. 😉 Viel Spaß hat­te ich frü­her immer bei mei­nen berühmt berüch­tig­ten Pyja­ma Par­tys in mei­ner Stu­den­ten­zeit. War­um also nicht mal wie­der so eine Mot­to­par­ty zele­brie­ren?

Grund­vor­aus­set­zung für eine sol­che Pyja­ma Par­ty in unse­rem Alter ist dabei wohl ganz klar: Es muss stil­echt zuge­hen! Ansons­ten könn­te man den­ken, eine Schloss­ge­spens­ter­par­ty fin­det statt … 😉

Zum Glück gibt es seit Jah­ren eine Rie­sen­aus­wahl an schö­nen und sty­li­schen Pyja­mas. Mei­ne lie­be Freun­din Chris­ti­na hat­te noch kei­nen so stil­vol­len Pyja­ma und dar­um sind wir auch an unse­rem Mädels Tag ver­gan­ge­nen Don­ners­tag nach Nürn­berg gefah­ren. Könnt Ihr Euch erin­nern??? Wenn nicht, schaut Euch doch noch mal mei­nen klei­nen Kurz­film an, den ich Euch aus mei­nen Sto­ries gezau­bert habe. Hier zei­ge ich Euch noch­mals the-Best-of von die­sem Tag.

 

Tipps für die perfekte Pyjama Party

Nun zurück zur Pyja­ma Par­ty … und zu mei­nen Tipps für eine Pyja­ma Par­ty mit gro­ßen Mäd­chen:

Tipp 1: Styling

In ers­ter Linie geht es um Gemüt­lich­keit, nicht um ein ero­ti­sches Feu­er­werk … dar­um haben wir auch alle lan­ge Pyja­mas getra­gen … mit einem Hauch von ver­steck­ter Ero­tik. Wich­tig ist, dass ihr Euch wohl fühlt damit ihr den wun­der­vol­len Abend auch genie­ßen könnt. Ob ein Zwei­tei­ler oder Ein­tei­ler … maxi oder midi … Spit­ze, Samt oder Sei­de, es ist prin­zi­pi­ell alles erlaubt!

Tipp 2: Köstlichkeiten

Hier gilt es, nicht zu kom­pli­ziert und vor allem nicht so auf­wen­dig zu den­ken. Das Gan­ze soll ja nicht im Stress enden. Ihr wisst doch Mädels, Stress ist kon­tra­pro­duk­tiv für unse­re Schön­heit. 😉 Am bes­ten eig­net sich etwas, was sich leicht vor­be­rei­ten lässt. Etwas was ein­fach ist und den­noch was her­macht. Das ent­las­tet unge­mein und ver­hilft Euch ent­spannt zu blei­ben, schließ­lich soll man sich ja rela­xed in sei­nem Pyja­ma füh­len. Wie wäre es sogar mit etwas, was man gemein­sam zube­rei­ten kann? Ich ste­he momen­tan total auf mei­nen Tisch-Grill. Schaut Euch dazu auch ger­ne noch­mal mei­nen Blog­post „Mädels­abend„ an! Das Schö­ne am Tisch­grill ist, dass man ihn pro­blem­los an und aus­schal­ten kann – wäh­rend­des­sen kann man dann auch in den Pau­sen einen klei­nen Moon-light-Dance hin­le­gen. Höchst­wahr­schein­lich denkt der Nach­bar ab heu­te, dass ich schlaf­wand­le 😉.

Tipp 3: Gute Musik – für den Moonlight-Dance

Mit mei­nem Blue­tooth Speaker brin­ge ich mei­ne Mädels immer wie­der zum Stau­nen … alle Musik­wün­sche sind ein, zwei, fix erfüllt! Der Sound von mei­nem Beo­lit von Bang und Olufsen ist ein Genuss. Schaut Euch ruhig auch noch mal mei­nen Blog­post “Blue­tooth Speaker“ an, denn die neu­en kabel­lo­sen Laut­spre­cher (die ohne Ton­trä­ger aus­kom­men, weil sie die Musik digi­tal über Blue­tooth emp­fan­gen) waren der abso­lu­te Hit auf mei­ner Par­ty! Musik lockert auf und bringt auf jeder Par­ty Stim­mung, sie kann aber auch das Ambi­en­te unter­strei­chen und einen gewis­sen Charme ein­flie­ßen las­sen. Als selbst­er­nann­te DJa­ne habe ich ges­tern für den einen oder ande­ren Moon­light-Dance gesorgt. 😉

Tipp 4: Location

Nach den ener­gie­r­au­ben­den Dan­cing-Ein­la­gen braucht man dann auch ein gemüt­li­ches Plätz­chen an dem man sich ent­span­nen kann. Gemüt­li­che Sitz und Lie­ge­mög­lich­kei­ten sind daher ein Must-Have auf jeder Pyja­ma Par­ty! Vie­le Kis­sen, Decken, Ker­zen etc. … alles was die Loca­ti­on gemüt­li­cher Wir­ken lässt und zum ver­wei­len ein­lädt. Im Mond­schein träu­men soll­te daher eben­falls erlaubt sein 😉

So ein Pyja­ma ist schon was tol­les! Man muss sich nicht aus­zie­hen am Abend, nicht mehr umzie­hen, am Tag danach steht man auf und ist qua­si fer­tig … fast … Wim­pern soll­te man dann doch noch gera­de rücken. 😉 Ansons­ten kann man sich damit noch wei­ter bli­cken las­sen. Mein Pyja­ma den ich ges­tern getra­gen habe, habe ich Euch übri­gens schon mal vor­ge­stellt. Könnt ihr Euch an die­ses Schätz­chen erin­nern? Vor genau 2 Jah­ren habe ich ihn hier auf mei­nem Blog vor­ge­stellt und heu­te tra­ge ich die­sen schi­cken Bett-Beglei­ter genau­so wie­der … jetzt muss ich mich aber wie­der zurück leh­nen mei­ne Lie­ben und Euch wün­sche ich viel Spaß beim Lesen mei­nes Throw­backthurs­day Blog­bei­trags!

Sommertrend Pyjama

Som­mer­trend Pyja­ma: Pyja­mas, also Schlaf­an­zü­ge, waren seit Men­schen­ge­den­ken nur zum Schla­fen gemacht. Nun haben sich die Mode­ma­cher die­ser Klei­dungs­stü­cke ange­nom­men und die gan­ze Mode­welt auf den Kopf gestellt.

Mein Pyjama für die Pyjama Party

Sommertrend Pyjama: Raus aus dem Bett und rein in den Alltag!

Durch ver­schie­de­ne Desi­gner wie Stel­la McCart­ney, Marc Jacobs, Lou­is Vuit­ton, Mul­ber­ry, um nur eini­ge zu nen­nen, haben die Pyja­mas das Licht der Mode­welt erblick und sind  mehr und mehr auch auf den Fla­nier­mei­len der Städ­te zu ent­de­cken. Wie ein Lauf­feu­er hat sich die­ser neue Trend ver­brei­tet und bei der modi­schen Damen­welt steht der frü­her im Ver­bor­ge­nen getra­ge­ne Pyja­ma beim City-Trip oder auch bei einer Par­ty ganz oben auf der Out­fit-Lis­te. An Models und Mode­i­ko­nen sehen die dun­kel­blau­en oder nadel­ge­streif­ten Sei­den­kom­bi­na­tio­nen auch wirk­lich rich­tig gut aus. Aber nun mal ganz ehr­lich. Wel­che Frau über 30 traut sich an einem nor­ma­len Tag in einer durch­schnitt­li­chen Klein­stadt damit wirk­lich auf die Stra­ße? Hier in Coburg wür­den sie jeden­falls ganz schön gro­ße Augen machen, wenn ich mit­ten am Tag damit durch die City fla­nie­ren wür­de. Schnell hät­te ich einen Ruf als durch­ge­knall­te Mode­pup­pe mit einem selt­sa­men Geschmack weg ;-).

Bestens vorbereitet für die anstehende Pyjama Party

Mein Sommertrend Pyjama

Luftig und leicht ... mein Sommertrend Pyjama

Wie trage ich meinen Sommertrend Pyjama?

Aber trotz­dem beschäf­tigt mich die Fra­ge, wie man den Pyja­ma-Look am bes­ten trägt?
Als Kom­plett-Look fin­de ich mei­nen Pyja­ma schon sehr läs­sig und sty­lisch. Für eine Mode-Metro­po­le wie Ber­lin, New York oder viel­leicht auch in Paris, wäre er auch durch­aus stra­ßen­taug­lich und abso­lut in. Hier im beschau­li­chen Coburg füh­le ich mich damit aller­dings nur zu Hau­se wohl. Zum Bei­spiel an einem ver­reg­ne­ten Tag, wenn ich einen Schlaf­an­zug­tag ein­le­ge. So nen­nen wir scherz­haft unse­re „Schlon­zi-Tage“, an denen wir nicht das Haus ver­las­sen. In die­sem Out­fit bekommt weder mein Her­zi­lein einen Schock, noch der Post­bo­te oder der net­te Mann von Bofrost, denn denen kann ich mit die­ser lege­ren Klei­dung beden­ken­los die Tür öff­nen.

Die Pyjama Party kann beginnen

Wo trage ich meinen Sommertrend Pyjama?

Doch nicht nur das: Auch für eine Par­ty ist das frü­her viel geschmäh­te Nacht-Gewand durch­aus geeig­net. Außer­dem passt er auch für einen Kurz­be­such an einem lau­en Som­mer­abend bei mei­ner Freun­din, die 30 Meter wei­ter oben am Berg wohnt. Wenn wir dann zusam­men ein (oder auch zwei) Gläs­chen mit einem edlen Trop­fen intus haben, dann sinkt die Hemm­schwel­le eh ein biss­chen und ich wäre fast bereit, dem Städt­chen einen Besuch mit mei­nem nächt­li­chen Gewand abzu­stat­ten. Schließ­lich sehe ich es auch ein biss­chen als mei­ne Mis­si­on, den „Resi­den­zen” in Sache Mode ein biss­chen auf die Sprün­ge zu hel­fen.
ein Py

Mein Pyjama perfekt für den Sommer

Moet & Chandon darf auf keiner Pyjama Party fehlen

LOOK:

Pyja­ma: Zara
Schu­he: Pra­da (Vin­ta­ge gekauft bei Emer­son & Renal­di in Nürn­berg)

Mer­ken

Mer­ken

3 Responses
  • Alex
    10 . 05 . 2018

    Hal­lo Lie­bes,

    der Pyja­ma ist rich­tig klas­se und er steht dir wun­der­bar <3 Dei­ne Par­ty war mit Sicher­heit der letz­te Schrei! Da bin ich fast nei­disch, dass ich noch nie auf einer Pyja­ma Par­ty war… aber was noch nicht ist kann ja noch wer­den 😉

    Schö­nen Fei­er­tag dir noch… und jede Men­ge Erho­lung 😉

    Ciao Ciao,
    Alex

    • Heppiness
      Heppiness
      10 . 05 . 2018

      Hal­lo Alex!
      Die­Er­ho­lung kann ich wirk­lich gut gebrau­chen…;-)

      Lie­be Grü­ße
      Anet­te a la HEPPINESS

  • Iris Preißendörfer
    14 . 05 . 2018

    Hal­lo Anette,Pyjama Par­ty klingt super,man ist gemüt­lich geklei­det und kann so rich­tig abhot­ten dabei;)Bin bei der nächs­ten dabei:))))))))
    Kuss Iris

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.