Botschaft der Liebe

Käsekuchen — Meine Botschaft der Liebe

Jed­er Beziehung tut es gut, wenn man den Part­ner wis­sen lässt, wie gern man ihn hat. Solche kleinen “Liebes­be­weise” zeigen dem Part­ner, dass man an ihn denkt und die Beziehung schätzt. Dabei muss ein Liebes­be­weis keine große oder teure Sache sein. Viel wichtiger ist zu wis­sen, mit welchen kleinen Gesten oder Über­raschun­gen man seinem Lieb­sten eine Freude bere­it­en kann. Und mein Herzilein liebt nun mal eben meinen selb­st­ge­back­e­nen Käsekuchen ohne Boden. Immer wenn ich befürchte, dass unsere Beziehung durch Gle­ichgültigkeit, Ein­tönigkeit oder Desin­ter­esse zu erstick­en dro­ht, backe ich diesen…. seinen Lieblingskuchen und die Welt ist wieder in Ord­nung. Er lächelt, wir kochen Kaf­fee und nehmen uns Zeit füreinander……denn was gibt es schöneres in ein­er Beziehung, als zu erleben, dass die Liebe im Herzen des Part­ners immer noch lebendig ist?
Kochbuch

Folgende Zutaten sind für den Käsekuchen notwendig:

  • 125g But­ter
  • 4 Eier
  • 1 Kg Quark
  • 2 EL Grieß
  • 200g Zuck­er
  • 1 Päckchen Vanille Zuck­er
  • 1 Päckchen Vanille Pud­ding
  • 1 Päckchen Back­pul­ver
  • 1 Zitrone


backe_Backe_Kuchen7

Anleitung für den Käsekuchen:

Ofen auf 180°C vorheizen. Die But­ter über ein Dampf­bad ver­flüs­si­gen. Eier tren­nen. Eiweiße steif schla­gen und bei­seite stellen. Zuerst die weiche But­ter mit dem Zuck­er, Vanillezuck­er und dem Eigelb cremig auf­schla­gen. Dabei ist es wichtig, dass die Masse solange geschla­gen wird, bis sie deut­lich an Vol­u­men zunimmt, aufhellt und sich der Zuck­er voll­ständig aufgelöst hat. Nach und nach den frisch gepressten  Zitro­nen­saft hinzugeben. Danach den Quark (ich nehme immer 500 kg Magerquark und 500 kg Quark mit 40% Fet­tan­teil) unter­rühren. Anschließend die trock­e­nen Zutat­en wie Back­pul­ver, Vanillepud­ding und Grieß miteinan­der ver­men­gen und danach unter die Quark­masse rühren. Zulet­zt den Eis­chnee mit einem Löf­fel (jet­zt bitte nicht mehr den Mix­er benutzen) unter die Quark­masse heben. Danach alles in die Spring­form füllen und bei 180 °C Ober/Unterhitze für knapp 60 min in den Ofen. Wichtig: Nach ca 30 Minuten Backzeit den Käsekuchen mit Alu­folie abdeck­en.

heppikuchen

3 anzündenBon appetit!
 
4 Responses
  • Lena
    15 . 12 . 2015

    Mhhh…
    Sieht das leck­er aus, davon kön­nte ich jet­zt ein Stück ver­tra­gen.
    Es sieht alles so har­monisch aus, dieses Geschirr ein­fach der Wahnsinn!
    Du hast echt ein Händ­chen für das Deko­ri­eren.
    Echt KLASSE !

    PS: Am Woch­enende gibt es bei uns Käsekuchen 😉

  • Dorle
    12 . 02 . 2016

    Ich bin ganz ange­tan von deinem Blog, den ich erst kür­zlich ent­deckt habe!
    Wun­der­schöne, inspiri­erende Fotos!
    Mor­gen werde ich diesen Käsekuchen back­en, die Zutat­en habe ich schon besorgt!
    Liebe Grüße
    von Dor­le

    • Heppiness
      a h
      12 . 02 . 2016

      Vie­len lieben Dank liebe Dor­le für Deine net­ten Worte. Das tut richtig gut. Ich ste­he erst ganz am Anfang der Blog­gerei und bin über jedes Feed­back und jede Anre­gung äußerst dankbar. Ich wün­sche Dir viel Glück beim Aus­pro­bieren! Lass es mich wis­sen, wie er — der Kuchen — gewor­den ist.
      Ganz liebe Grüße
      von Anette

  • Honeypearl/Simone
    04 . 03 . 2018

    Hal­lo liebe Anette,
    das ist wirk­lich ein ganz toller Liebes­be­weis 💖 Das Rezept ist abge­spe­ichert, da ich Käsekuchen liebe… ich kenne über­haupt nie­man­den, der Käsekuchen nicht mag… wäre mir auch sus­pekt 😜 Genießt ihn 🙋🏻😍💋

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.