Graue Haare: Frisurentrend 2018

Bob oder Pagenkopf? Lang gelockt oder kurz gestuft? Rot, blond oder doch schwarz?

Habt ihr Lust euren Haar­schnitt oder eure Haar­far­be zu ver­än­dern? Traut euch aber nicht, weil ihr Angst davor habt, dass der gewähl­te neue Haar-Look letzt­end­lich dann doch nicht so gut zu euch passt, wie ihr euch das viel­leicht gedacht habt? Ich kann das gut ver­ste­hen, denn Haa­re sind ein State­ment und haben das Poten­ti­al euren Typ kom­plett zu ver­än­dern. Des­halb ist es immer nicht ganz ein­fach sich für eine neue Fri­sur zu ent­schei­den. Schließ­lich lässt sich eine ver­pfusch­te Fri­sur oder Far­be nicht buch­stäb­lich wie­der vom Lei­be strei­fen, so wie das bei einem falsch gewähl­ten Out­fit oder Make-up funk­tio­niert. Und dann ist der Kat­zen­jam­mer groß. Muss er aber nicht, denn es gibt in der Tat drei Mög­lich­kei­ten, die euch bei der schwie­ri­gen Ent­schei­dung für eine neue Haar­fri­sur hel­fen könn­ten.

Erste Möglichkeit:

Eine Com­pu­ter­si­mu­la­ti­on beim Fri­seur. Hier wird euch auf einem Com­pu­ter euer Gesicht mit ver­schie­de­nen Fri­su­ren gezeigt – zusätz­lich wer­det ihr von einer Fach­kraft bera­ten, was im Ide­al­fall wirk­lich viel raus­ho­len kann.

Zweite Möglichkeit:

Ein Fri­su­ren-Tes­ter aus dem Inter­net. Hier­für braucht ihr ledig­lich ein Por­traitbild – die­ses wird hoch­ge­la­den und mit ver­schie­de­nen Fri­su­ren kom­bi­niert. Dabei müsst ihr euch aller­dings auf das eige­ne Gespür ver­las­sen.

Dritte Möglichkeit:

Eine Perü­cke aus­pro­bie­ren! Dazu gleich mehr 😉

 

Mög­lich­keit 1 und 2 kann ich euch nicht wirk­lich emp­feh­len, weil ihr hier nicht wirk­lich füh­len könnt wie sich eine bestimm­te Haar­län­ge anfühlt oder wie die Haar­far­be mit eurer Gesichts­haut har­mo­niert.

Tipps für eine schnelle Typveränderung ohne Risiko: Die Perücke

Wer von euch also wirk­lich von einem neu­en Haar­schnitt oder einer neu­en Haar­far­be träumt, dem emp­feh­le ich ein Perü­cken-Stu­dio auf­zu­su­chen. Ja, ihr habt rich­tig gele­sen – ein Perü­cken-Stu­dio oder auch Fach­ge­schäft für Zweit­haar genannt. Wer jetzt die Hän­de über den Kopf zusam­men­schlägt und viel­leicht an Kar­ne­vals-Fri­su­ren denkt, hat weit gefehlt! Perü­cken sind durch­aus unpro­ble­ma­tisch und ganz leicht über der eige­nen Fri­sur trag­bar. Sie kön­nen außer­dem dabei hel­fen, aus­zu­pro­bie­ren, wie man sich mit einer Kurz­haar oder Lang­haar­fri­sur im All­tag füh­len wür­de. Der Unter­schied zu ech­tem Haar ist dabei nicht mehr sicht­bar! Moder­ne Perü­cken sind inzwi­schen so gut, dass man sie mit blo­ßem Auge gar nicht mehr erkennt. Oder ist es einer von Euch schon jemals auf­ge­fal­len, dass ich Perü­cken tra­ge??? Eher nicht, oder??!! Denn vie­le von euch fra­gen mich immer wie­der, wohin ich eigent­lich zum Fri­seur gehe. Und dabei tra­ge ich Perü­cken – und das seit mitt­ler­wei­le 20 Jah­ren. Auf­ge­fal­len ist das nie wirk­lich … oder etwa doch?

Nun zu meinem neuen Haar-Look: Graue Haare … 😉 

Für mich ste­hen die­sen Herbst alle Zei­chen auf Grau. War­um aus­ge­rech­net auf Grau??? Das kann ich Euch sagen: Bei mei­nem letz­ten Besuch in mei­nem Perü­cken-Stu­dio des Ver­trau­ens ist mir die­ses Schätz­chen in die Hän­de gefal­len … und weil ich an die­sem Tag sehr expe­ri­men­tier­freu­dig war, natür­lich auch auf mei­nem Kopf. Und Bin­go … ich war sofort geflasht. Wer mei­ne Sto­ries auf Insta­gram regel­mä­ßig ver­folgt, kann sich sicher­lich erin­nern.

Frü­her hät­te ich gedacht: Graue Haa­re, nie­mals! Never ever! Denn sind wir doch mal ganz ehr­lich Mädels: die­ser Farb­ton hat­te bis vor kur­zem nicht wirk­lich den aller­bes­ten Ruf und wur­de mit dem Ver­lust von Jugend und Schön­heit gleich­ge­setzt. Mitt­ler­wei­le aber hat sich Grau als Trend eta­bliert und ist Zei­chen eines moder­nen Lebens­stils gewor­den. Wer also beson­ders IN sein möch­te, trägt die­sen Herbst grau-weiß oder weiß­blond, Haupt­sa­che hell. 

Pro­biert es aus, Mädels! Und zwar ganz risi­ko­frei mit einer Perü­cke! Und denkt dran: Wer sich für Sil­ver Hair ent­schei­det, fällt auf! Natür­lich nur im posi­ti­ven Sinn. Denn der graue Schim­mer ver­leiht nicht nur Klas­se und Stil, son­dern macht jedes Out­fit auto­ma­tisch zum Eye­cat­cher. 

So, und jetzt bin ich auf eure Mei­nung gespannt. Wie fin­det ihr mei­ne Ver­wand­lung?

8 Responses
  • Stefanie
    16 . 09 . 2018

    Hal­lo Lie­bes, Dein Zweit­haar steht Dir aus­ge­zeich­net, aber das weißt Du ja denn wir unter­hiel­ten uns ja schon dar­über. Einen wun­der­schö­nen Tag Dir noch – alles Lie­be – Ste­fa­nie ali­as Lausreus3

  • Michaela
    16 . 09 . 2018

    Hal­lo Anet­te, ich hat­te übri­gens ver­mu­tet, dass du Perü­cken trägst was ich nicht dra­ma­tisch fin­de. Wie ich drauf kam? Weil dei­ne Fri­sur immer gleich aus­sah. Da war nie Haar nach­ge­wach­sen. Sil­ber steht dir per­fekt aber ich den­ke, du kannst jede Haar­far­be tra­gen denn auch in Blond hast du mir gefal­len und rot könn­te ich mir auch gut vor­stel­len. Ich bin dem Sil­ber­trend ja schon seit Mona­ten ver­fal­len und wer von dei­nen Lesern Lust hat, kann ger­ne gucken (www.wiggerlsworld.wordpress.com), wie ich mei­nen Gran­ny­style züch­te. Bis­her habe ich es geschafft, mein Haar in Natur her­aus­wach­sen zu las­sen. Soll­te ich nerv­lich zusam­men­bre­chen, gibts dunk­le Sträh­nen um den Über­gang zu schaf­fen. Ich schi­cke herz­li­che Grü­ße, Michae­la

  • @curlysue1601
    16 . 09 . 2018

    Hal­lo lie­be Anette…so nun ist es end­lich bei mir auch angekommen..Du trägst Perücken..eine sehr gute Idee bzw. eine gute Alter­na­ti­ve zum gan­zen „Haa­re machen„Stress.. (habe Dich doch immer heim­lich für Dei­ne gut sit­zen­den Haa­re bewun­dert).. bei mir lei­der ‚jeden Tag anders…abhängig durch Locken ..Luftfeuchtigkeit..Zyklus ect…
    Grau als Haar­far­be ist nicht mein Favo­rit für mich…bei Dir schaut es sehr gut aus…Ich wün­sche Dir alles Liebe..freue mich regel­mä­ßig über neue Bei­trä­ge von Dir…einen schö­nen Sonn­tag

    • Diana von Stilwalk
      16 . 09 . 2018

      Lie­be Anet­te,
      grau sieht mega bei dir aus. Ich bin immer am Über­le­gen mei­ne grau­en Haa­re raus­wach­sen zu las­sen, da mich die­se Fär­be­rei alle 3–4 Wochen nervt und mei­ner Kopf­haut scha­det. Viel­leicht gehe ich auch mal in ein Perü­cken­ge­schäft und ver­wan­del mich. 🙈😄 Dich mag ich mit jeder Hasrfar­be und hab Dank für dei­nen tol­len Post.
      Fühl dich geherzt und ganz lie­be Grü­ße
      Dia­na von Stil­walk

  • Caren
    16 . 09 . 2018

    Ver­rätst du uns, war­um Du seit 20 Jah­ren eine Perü­cke trägst?
    Lie­be Grü­ße

  • EvelinWakri
    16 . 09 . 2018

    Ich habe es mir gemerkt, da Du es mal erwähn­test bei Dei­nen blon­den Haa­ren. Das sil­ver­grey steht Dir übri­gens mega gut. Gott sei dank gibt es heut­zu­ta­ge per­fekt sit­zen­de Perü­cken. Habe es selbst schon getes­tet, nur ist es mir mit mei­nen vie­len Locken zu heiß unter einer Perü­cke.
    Den­noch ein tol­ler Tipp!
    Schö­nen Abend Lie­bes
    Eve­lin­Wa­kri

  • Yvonne
    17 . 09 . 2018

    You look fabu­lous and your hair looks lovely! Have a won­der­ful start to the week!

    xo Yvon­ne
    https://www.aproposh.com

  • Sandra
    23 . 09 . 2018

    Lie­be Anet­te,

    dir steht die­ser Grau Ton fan­tas­tisch. Mit kur­zem Haa­ren kann man natür­lich viel mehr expe­ri­men­tier­ten als mit lan­gem Haar. Bin gespannt, wel­che Perü­cke du dir als nächs­tes kaufst.

    Lie­be Grü­ße
    San­dra von https://www.sandra-levin.com

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.