Neues Instagram-Feed Design

Zeit für etwas Neues – Mein Instagram-Feed bekommt einen neuen Look

Seit mit­tler­weile drei Jahren gibt es meinen Account nun schon auf Insta­gram. Die Fol­low­er kom­men und die Fol­low­er gehen, doch eines bleibt: Abwech­slung! Oh ja, lang­weilig wird es hier bei Hep­pi­ness auf keinen Fall – es braucht alles nur ein biss­chen Mut zu Neuem und viel Zeit zum Aus­pro­bieren und Umset­zen. Doch wie ihr seht, gibt es seit Beste­hen des Accounts immer mal wieder Wand­lun­gen und Neues. Denn:

 

Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.”

- Kong Fuzi-

 

Hier seht Ihr Bilder meines Insta­gram-Feeds von den Anfän­gen bis heute.

Instagram-Feed meine Entwicklung

Reflek­tierend kann ich heute sagen, dass ich ganz am Anfang die Bilder willkür­lich hoch gepostet habe, ohne mir irgendwelche Gedanken über Stim­mung und ein­heitlichen Stil zu machen. Das alles hat ziem­lich chao­tisch und unaufgeräumt gewirkt. Es musste also Ord­nung in das Ganze! Meine ersten Ver­suche starteten vor cir­ca einem Jahr, als ich anf­ing den Foto-Stil und das Far­bkonzept zu verän­dern – sprich ich habe mal mit käl­teren und mal mit wärmeren Bild­stilen exper­i­men­tiert. Soweit so gut, aber auch hier hat mir meine Bild­sprache noch nie so wirk­lich gefall­en … Nun will ich das Design noch inter­es­san­ter gestal­ten, aufre­gen­der und inspiri­eren­der – so wie ich sel­ber nun auch mal bin. 😉

Wichtig für mich ist es nun, ein Design zu find­en, welch­es zu mir und mein­er Per­sön­lichkeit passt.

Dafür habe ich mich natür­lich ein biss­chen umgeschaut und mir Inspi­ra­tio­nen bei anderen Insta­gram-Blog­gerin­nen geholt.

Let­z­tendlich hat mich Masha Sedgewick mit ihrem tollen Lay­out-Stil wieder am meis­ten überzeugt … by the way — sie ist übri­gens meine aller­größte Inspi­ra­tionsquelle und mein größtes Blog­ger-Idol! Sie hat mir nicht nur den Anstoß für mein Blogde­sign, son­dern jet­zt auch für die Run­dumerneuerung meines Insta­gram-Feeds gegeben.

Inspiration für meinen Instagram-Feed

Zeit für eine Veränderung!

Das neue Design soll frisch­er, mod­ern­er und auch clean­er wer­den. Ich will einen Wieder­erken­nungswert schaf­fen, den ich ja auch im wahren Leben habe. Dazu brauche ich allerd­ings einen Account, der nicht tausend anderen gle­icht. Mein Account soll mich schließlich als Per­son — die ich bin – wider­spiegeln und wie in meinem realen Leben möchte ich auch hier Einzi­gar­tigkeit erre­ichen. Denn in der dig­i­tal­en Welt ist es doch nicht anders wie im reellen Leben – hier bleibe ich doch auch nur in Erin­nerung, wenn ich eine Type bin und meinen eige­nen Stil repräsen­tiere – Ergo: aus der Masse her­aussteche.

Bei meinen Looks erre­iche ich das meis­tens durch meine auf­fäl­li­gen Acces­soires. Ob ein Ein­steck­tuch, eine auf­fäl­lige Brille oder eine extrav­a­gante Kopf­be­deck­ung. Allein durch diese Sig­na­ture-Pieces schaffe ich einen fabel­haften Wieder­erken­nungswert. Genau aus diesem Grund werde ich solche Stilele­mente zukün­ftig auch in mein neues Insta­gram-Feed ein­bauen.

Tipps für ein neues Instagram-Feed Design

Da mich schon einige Fra­gen (über DM) erre­icht haben, möchte ich Euch kurz dieses neue Insta­gram-Design beschreiben und erk­lären.

Meine Bilder wer­den wie gewohnt geshootet, aus­ge­sucht, bear­beit­et und in einen ein­heitlichen Bild­stil gebracht. Jet­zt kommt die Neuheit ins Spiel: Die fer­tig bear­beit­eten Bilder wer­den nun mit einem Grafikpro­gramm z.B.  Inde­sign von Adobe, Pho­to­shop oder GIMP in ein Raster­lay­out gebracht – entwed­er in eine dreier Rei­he oder in ein neuner Raster.

Klar ist natür­lich, dass die Bilder jew­eils so in das Raster einge­fügt wer­den, dass ein stim­miges Gesamtkonzept entste­ht. Wichtig dabei ist, dass jedes einzeln hochge­ladene Bild eine ganz eigene und plau­si­ble Aus­sage bekommt. Puh … klingt ziem­lich kom­pliziert oder??? Wisst ihr unge­fähr was ich meine??? Wartet ich ver­suche es Euch zu erk­lären und an einem Bild­beispiel zu demon­stri­eren.

In dem nun fol­gen­den 9er Raster seht ihr ver­schiedene Bilder die einzeln keinen Sinn ergeben – nur zusam­menge­set­zt ergibt sich ein stim­miges Bild! Schaut Euch beispiel­sweise bei dem 9 Raster das erste Bild oben links an! Da ist im Prinzip nur ein halbes Ohr zu sehen. Würde ich so ein Bild hochladen, wür­den meine treuen Fol­low­er sich Sor­gen machen und ver­wirrt den Kopf schüt­teln.

In der 3er Rei­he ergibt jedes einzelne Bild einen Sinn. Im ersten Quadrat (von links) bin ich zu sehen, im zweit­en gibt es einen kurzen Spruch und im drit­ten Quadrat erken­nt ihr sehr deut­lich die Kaf­fee­tasse und das Handy. Schaut selb­st und ver­gle­icht!

Tipps für ein neues Instagram-Feed Design

 

Wichtig ist: Ihr müsst darauf acht­en, dass jedes Bild im Raster eine eigene Aus­sage hat … entwed­er man sieht ein Acces­soire in Form von Schuhen, Tasche, Schmuck­stücke etc. — es kann auch dur­chaus ein Gebäude­teil sein, ein Glas, ein Tier oder auch Sprüche eige­nen sich her­vor­ra­gend. Spielt mit Grafikde­signele­menten … wichtig ist nur, dass das einzelne Bild (und die Bilder wer­den ja nun mal einzeln hochge­laden) nie lang­weilig ist!

Ganz genau erken­nen lässt sich das auf den nach­fol­gen­den Bildern, die ja nun auch schon Teil von meinem neuen Insta­gram-Feed gewor­den sind.

Instagram-Feed mit Illustrator bearbeiten

Instagram-Feed Redesign

Ich arbeite zurzeit mit dem Lay­out Pro­gramm InDe­sign von Adobe. Ihr kön­nt den gle­ichen Effekt aber auch mit Pho­to­shop oder GIMP erzeu­gen. Je nach­dem, welch­es Pro­gramm ihr habt und was Euch leichter fällt. Die Über­tra­gung aus dem jew­eili­gen Pro­gramm aufs Handy find­et dann entwed­er per Air­drop statt, sofern ihr nur mit Apple Geräten arbeit­et oder aber über ein Cloud-Ver­fahren wie zum Beispiel Drop­box, Google-Dri­ve oder Wetrans­fer.

Der einzige Nachteil: Spon­tane Uploads und Schnapp­schüsse sind passé. Ab sofort heißt es Posten nach Plan. Spon­tan­ität ist so nur noch über die Sto­ries möglich.

Tja Mädels, nun bleibt abzuwarten, ob ich so viel Diszi­plin und Selb­stkon­trolle auf­bringe, um dieses Insta­gram-Feed Design durchzuhal­ten oder ob ich rel­a­tiv schnell wieder in mein „Quer­beet-Muster“ zurück­falle. Vielle­icht exper­i­men­tiere ich aber auch weiter.…ganz nach dem Mot­to von Gröne­mey­er “Still­stand ist der Tod, geh voran, bleibt alles anders.

Vor kurzem hat­te ich ja eine Koop­er­a­tion mit der Zalan­do Lounge. Kön­nt Ihr Euch noch an meinen Blog­beitrag “Die Zalan­do Lounge im Test” erin­nern? So oder ähn­lich kön­nte dann im Anschluss mein Insta­gram-Feed ausse­hen. Aber nicht vergessen Mädels … ich bin noch in der Exper­i­men­tier­phase und darum inter­essiert mich natür­lich Eure Mei­n­ung ganz beson­ders: Wie find­et Ihr mein neues Ins­ta Design? Wie gestal­tet ihr Euren Insta­gram Account? Pro­biert Ihr auch gerne mal etwas Neues aus???

Neues Instagram-Feed Design in Photoshop

Was hal­tet ihr davon, wenn ich Euch zukün­ftig noch mehr Ein­blicke in mein Blog­ger­leben gewähre? Inter­essiert Euch vielle­icht mal ein Mak­ing-of von einem Foto­shoot­ing mit meinem Young­ster Alex??? Welche Tech­nik wir ver­wen­den oder wie wir die passende Shoot­ing-Loca­tion find­en? Ja? Nein? Fra­gen über Fra­gen. Bin ges­pan­nt auf Eure Antworten.

Bis bald Eure

Anette a la HEPPINESS

 

Wer­bung durch Namen­nen­nung.

 

10 Responses
  • Annette Spenner
    28 . 07 . 2018

    Liebe Anette,
    ich finde das neue Design toll und es passt auch zu dir! Für mich als Ins­ta Neul­ing hört sich das allerd­ings kom­pliziert an auch wenn es neugierig macht 🤔. Aus der Masse ausstechen tust du so oder so 🙌🏻. Solange du nur dein Design verän­der­st ist alles chic 👏🏻.
    Gewähre uns gerne weit­ere Ein­blicke in dein Blog­ger­leben — wir kön­nen dabei nur ler­nen!
    Ich freue mich auf jedes neue Foto & auf jede neue Sto­ry von dir 😎
    Und bis dahin werde ich mal meinen Ins­ta Account anschauen und gegebe­nen­falls aufräumen/sortieren 🤷🏻‍♀️
    Liebe Grüße Annette

  • Iris Preißendörfer
    29 . 07 . 2018

    Hal­lo meine Liebe,das neue Konzept find ich ganz toll,du musst halt viele Bilder in Ista­gram set­zen bis das Endergeb­nis da ist und erst zum Schluss auf dein­er Seite kommt dann alles so richtig zur Geltung,bin mal gespannt.Finde gut,dass du neues aus­pro­bierst:)
    Dir noch einen schö­nen Son­ntag
    Deine Iris:*

  • Andreas
    01 . 08 . 2018

    Hal­lo Anette,

    sehr schön zu sehen, du sich dein Insta­gram Kanal entwick­elt hat!
    Der Mosaik Stil ist super schön und macht echt einen hochw­er­ti­gen Ein­druck. Du hast das finde ich super ele­gant gelöst.
    Damit habe ich vor ein paar Monat­en auch schon herumge­spielt und mich dann aber wieder davon ver­ab­schiedet.
    Der Grund: Das Muster war eben nur stim­mig wenn 3 Bilder auf ein­mal gepostet wur­den. Es war finde ich auch ziem­lich schw­er, die einzel­nen Bilder des Mosaiks so span­nend hinzubekom­men wie das ganze Mosaik selb­st.
    Naja, aber ich brauche eigentlich gar­nicht reden — muss mich unbe­d­ingt wieder mehr um den Kanal küm­mern.

    Bin ges­pan­nt drauf neues von dir zu lesen!

    Liebe Grüße,
    Andreas

    • Anette Hepp
      08 . 08 . 2018

      Hal­lo Andreas!

      Auch ich habe mich wieder von dem neuen Design ver­ab­schiedet, weil es wirk­lich mit sehr viel Aufwand ver­bun­den ist und ich nicht mehr spon­tan sein kann. Aber ich finde es ist wichtig und span­nend immer mal wieder zu experimentieren.…das gibt dem Leben (auch hier auf Ins­ta) die notwendi­ge Würze.

      Danke für Dein Feed­back. Freue mich bald wieder von Dir zu lesen.

      Viele Grüße
      Anette

      P.S. Wie heißt den Dein Insta­gram-Account???

  • Karin
    03 . 08 . 2018

    Liebe Annette,

    ich finde das neue Design super schön, es passt richtig gut zu dir und deinen Inhal­ten. Am Lieb­sten würde ich meinen Ins­ta Account auch gerne etwas ein­heitlich­er und mit “Wieder­erken­nungs­fak­tor” gestal­ten, aber ich schaffe es ja nicht mal regelmäßig etwas zu posten und an eine Sto­ry traue ich mich nicht ran. Vielle­icht wird das etwas, wenn sich die Arbeit­en rund um unser Haus erledigt haben. Mach weit­er so, ich freue mich auf jeden neuen Beitrag von dir.

    Liebe Grüße aus der Toskana der Pfalz (ehe­mals aus Hof)
    Karin

  • Alice Christina
    03 . 08 . 2018

    Wow, das find ich ja mal eine ganz tolle Inspi­ra­tion! Ich bin da nur etwas anders und habe einen nicht so ganz stim­mi­gen Feed, da ich nicht alles so ähn­lich machen möchte. Aber bei den Far­ben ver­suche ich jet­zt auch ähn­lich zu bleiben, zumin­d­est bei den let­zten Fotos 😉

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von alicechristina.com
    Alice Christi­na auf Insta­gram

  • Sandra
    04 . 08 . 2018

    Liebe Anette,

    mich hat das Design von Masha auch sehr inspiri­ert. Aber wie du schon sagst, man muss sehr kreativ sein und auch pla­nen. Im Moment liege ich seit ein­er Woche im Bett wegen eines Band­scheiben­vor­falls. Aber nach meinem Urlaub, ver­suche ich es auch mal bzw. muss ich vorher wieder Con­tent / Bilder pro­duzieren 🙂

    Hab ein schönes Woch­enende.

    Liebe Grüße San­dra

    https.//www.sandra-levin.com

  • Valérie von Life40up!
    05 . 08 . 2018

    Liebe Annette,

    ich finde deinen neuen Insta­gram-Stil sehr schön! Ich habe inzwis­chen einige gese­hen, die sich an diesem Design ver­suchen, und, nun ja, nicht immer so richtig gelun­gen ;-). Um das umzuset­zen, müsste ich eines von bei­dem haben: viel Zeit oder viel Geld, um jeman­den mit der Umset­zung zu beauf­tra­gen 😉 Masha macht das nicht sel­ber, son­dern hat im Hin­ter­grund ein ganzes Team, das die einzel­nen Social Media-Kanäle bespielt, Bilder bear­beit­et etc. Das habe ich nicht, also lasse ich die Fin­ger von diesem Design. Aber alle Achtung, dass du das so schaffst, und es auch noch gut aussieht!

    Beein­druck­te Grüße!

    Valérie von Life40up!

  • dani
    20 . 12 . 2018

    Hi Annette
    Ich finde es Cool, das du so genau beschreib­st, wie du deinen Insta­gramm-Account “aufge­motzt” hast.
    Wir sind sel­ber ger­ade dabei unsere eigene kleine Mod­ekollekion her­aus zu brin­gen und haben gemerkt, wie wichtig Insta­gramm und Social Media all­ge­mein ist.
    Auch wenn es am Anfang viel Arbeit ist, denke ich, dass es sich langfristig lohnen wird! 🙂
    Liebe Grüsse
    Dani

  • Anna
    08 . 01 . 2019

    Ich danke dir für diesen span­nen­den Ein­blick. Das “neue” Design fiel mir auf Insta­gram schon öfter auch und ich habe selb­st ger­ade damit geliebäugelt und ein paar Infor­ma­tio­nen gesucht. Ich dachte mir, dass das mit einem deut­lichen Mehraufwand ver­bun­den ist und den hätte ich vielle­icht auch noch in Kauf genom­men. Aber dass die Spon­tan­ität dadurch flöten geht, ist mein per­sön­lich­es No-Go. Ich plane meine Blo­gein­träge, aber auf Insta­gram möchte ich spon­tan sein, das zeich­net diesen Kanal für mich aus. Danke dir für diesen ehrlichen Post!

    LG, Anna

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.