Ragdoll Katzen

Wer­bung

Für manche sind Katzen, einfach Katzen – Tiere eben. Doch für mich sind sie so viel, viel mehr!

Ich lie­be Kat­zen! Eigent­lich habe ich sie schon immer geliebt, da ich mit ihnen groß gewor­den bin, im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Dazu gibt es sogar eine Anek­do­te: Vor ca. 45 Jah­ren hat eine Kat­ze ihre Jun­gen in mei­nem Kin­der­zim­mer zur Welt gebracht … ich habe damals, mal mehr, mal weni­ger die Mut­ter­rol­le über­nom­men und gemein­sam haben wir spie­le­risch die Welt erkun­det. Sie haben mich damals über so man­che schlech­te Schul­no­ten hin­weg­ge­trös­tet oder mich, wenn ich trau­rig war, zum Lachen gebracht … Seit­dem ist sehr viel Zeit ver­gan­gen und ich habe um vie­le Kat­zen geweint und getrau­ert, aber ein Leben ohne Kat­zen kann ich mir ein­fach nicht mehr vor­stel­len! Genau des­we­gen leben momen­tan zwei nied­li­che Rag­doll Kätz­chen – Lies­chen und Lud­wig – bei mir. Ihr alle kennt sie bereits aus mei­nen Ins­tasto­ries … hier spie­len sie näm­lich oft eine Haupt­rol­le. 😉

Katzenliebe

Meine Ragdoll Katzen helfen mir beim Stressabbau

Wenn ich also nach einem stres­si­gen Tag nach Hau­se kom­me, erwar­ten mich mei­ne Rag­doll Kat­zen freu­de­strah­lend und bet­telnd nach Strei­chel­ein­hei­ten kom­men sie auf flau­schi­gen Pfo­ten anstol­ziert und schmie­gen sich behut­sam an mei­ne Bei­ne … Im nächs­ten Moment habe ich bereits die Füße auf dem Stuhl, die Kat­ze auf dem Schoß (Pol­di mein gelieb­ter Hund ist lei­der zu groß für sol­che Schmu­se­ein­hei­ten) und schon rückt der Stress des Tages in wei­te Fer­ne. Allein schon das blo­ße Beob­ach­ten mei­ner bei­den Samt­pfo­ten, wenn sie gemüt­lich fau­len­zen oder durch die Gegend strei­fen, redu­ziert mein Stress­le­vel unge­mein.

Genau in die­sem Moment schei­nen sie mir zu sagen: Atme ein­fach tief durch und genie­ße dein Leben so wie wir es tun. Ich weiß nicht wie sie es machen oder ob sie es mit Absicht machen, aber mei­ne Kat­zen haben eine beru­hi­gen­de Wir­kung auf mich. Vor allem wenn sie auf mei­nem Schoß lie­gen und sich bei mir, mit einem ver­füh­re­ri­schen Sound für mei­ne Strei­chel­ein­hei­ten bedan­ken … dann ist das ihr Lie­bes­be­weis schlecht­hin. Wer von Euch Kat­zen hat, weiß bestimmt genau wovon ich spre­che. 😉 Natür­lich las­se ich mir auch immer wie­der etwas Neu­es ein­fal­len, um mei­nen bei­den Samt­pfo­ten zu zei­gen, wie sehr ich sie lie­be und wert­schät­ze. Das ist ja nix ande­res als bei jeder ande­ren zwi­schen­mensch­li­chen Bezie­hung auch. 😉

Ragdoll Katze Samtpfote

Katzenmassage für meine Ragdoll Katze

Katzenmassage - Entspannung pur für meine Katzen

Entspannung für meine Katzen

Wie es der Zufall so will, bin ich doch tat­säch­lich im www. auf etwas gesto­ßen, mit dem ich mei­ne lie­ben Rag­doll Kat­zen ver­wöh­nen kann. Mein Inter­es­se war also geweckt… von was fragt ihr Euch? Ich werd´s Euch sagen! An was denkt ihr, wenn ihr an Ent­span­nung und Well­ness denkt… rich­tig! … an eine Mas­sa­ge! Ich lie­be Mas­sa­gen und ich lie­be Kat­zen … wie­so also nicht die­se bei­den Vor­lie­ben ver­ei­nen und mei­ne Fell­na­sen in den glei­chen Genuss kom­men las­sen?! Und so bin ich bei mei­ner Recher­che  im Inter­net auf eine Kat­zen­mas­sa­ge gesto­ßen und habe die­se auch gleich aus­pro­biert.  Alles, was ihr dafür benö­tigt, ist ein biss­chen Zeit und etwas Fin­ger­spit­zen­ge­fühl. Gesagt getan … Ein biss­chen unge­wöhn­lich fan­den es mei­ne bei­den Samt­pfo­ten schon, aber mit der Zeit haben sich bei­de ent­spannt. Pro­biert es ein­fach aus! Eine genaue Anlei­tung für die­se Kat­zen­mas­sa­ge fin­det ihr bei Puri­na Gour­met. Über ein Feed­back wür­de ich mich hier beson­ders freu­en!

…denn wenn die Kat­ze hap­py ist, dann ist das auch Hep­pi­ness 😉

Katzenmassage für meine Ragdoll Katzen

Tierliebe

Ragdoll Katze

Ragdoll Katze mit blauen Augen

 

7 Fakten zu Ragdoll Katzen

Zum Schluß noch ein paar Fak­ten zu der Ras­se der Rag­doll Kat­zen, weil ihr mich immer wie­der anschreibt und mich nach die­ser Ras­se befragt:

Fakt 1

Rag­doll-Kat­zen sind sehr men­schen­be­zo­gen, zutrau­lich und anhäng­lich – des­halb wer­den sie auch als „Hund­kat­zen“ bezeich­net. Sie wei­chen ihrem Her­zens­men­schen nicht von der Sei­te, möch­ten über­all mit dabei sein und genie­ßen die gemein­sa­me Zeit mit ihrem Lieblingsmenschen.Das konn­tet ihr ja alle bereits sehr oft in mei­nen Ins­ta-Sto­ries sehen. Kater­chen Lud­wig möch­te am liebs­ten den gan­ze Tag auf mei­nem Schoß oder auf mei­ner PC-Tas­ta­tur sit­zen, um mir nah zu sein ;-).

Fakt 2

Abge­se­hen davon sind die freund­li­chen Salon­lö­wen sehr neu­gie­rig und ver­spielt – aus­gie­bi­ge Spiel­stun­den und krea­ti­ve Kat­zen­spie­le soll­ten also neben dem Kuscheln unbe­dingt täg­lich auf dem Pro­gramm ste­hen. Ihr soll­tet also genug Zeit zum Schmu­sen und Beschäf­ti­gen mit­brin­gen. In dem Punkt sind doch wohl alle Kat­zen gleich, oder? Und, wer will schon kei­ne Schmu­se­ein­hei­ten mit sol­chen kusche­li­gen Tier­chen haben 😉 Ganz wich­tig! -> Rag­dolls sind unglück­lich, wenn sie allei­ne gehal­ten wer­den. Eine wei­te­re Kat­ze soll­te daher mit ins neue Heim ein­zie­hen. Jetzt wisst ihr auch war­um ich zwei Rag­dolls habe, denn ich möch­te nie­man­den unglück­lich machen, auch nicht mei­ne Kat­zen.

Fakt 3

Für Hun­de­freun­de unter Euch: Mit Hun­den kom­men die sanf­ten Flausch­knäu­el meist gut aus. Mei­ne Rag­dolls lie­ben mei­nen Bro­hol­mer Sir Leo­pold und kön­nen von sei­ner Hun­de­zun­ge nie genug bekom­men.

Fakt 4

Nur müsst ihr auf­pas­sen, dass der Hund nicht klei­ner ist als die Kat­ze :-), denn die Rag­dolls gehö­ren mit zu den größ­ten Kat­zen­ras­sen. Bis zu 6,5 kg kann eine aus­ge­wach­se­ne Rag­doll-Dame auf die Waa­ge brin­gen. Die Kater wer­den sogar bis zu 9 Kilo­gramm schwer. Im Gegen­zug ist ihr Tem­pe­ra­ment jedoch sehr ruhig, so dass sie sich trotz ihrer Grö­ße wun­der­bar für die Woh­nungs­hal­tung eig­nen.

Fakt 5

Rag­doll-Kat­zen las­sen sich viel Zeit mit dem Erwach­sen­wer­den… wer kann es einem auch übel neh­me ewig jung blei­ben zu wol­len?! Erst mit drei bis vier Jah­ren sind sie so rich­tig aus­ge­wach­sen, das Fell kann sogar ihr Leben lang wei­ter nach­dun­keln.

Fakt 6

Rag­doll Kat­zen sind sehr kin­der­lieb. Das kann ich aus eige­ner Erfah­rung sagen. Bei­de Samt­pfo­ten sind bei uns ein­ge­zo­gen, als mein Soh­ne­mann 3 Jah­re gewor­den ist und fragt nicht, was mei­ne bei­den Rag­dolls alles mit­ma­chen durf­ten. Kater­chen Lud­wig saß sogar im Boby­car-Anhän­ger und muss­te mit durch die Stu­be sau­sen.

Fakt 7

Rag­doll Kat­zen sind wun­der­schö­ne Kat­zen. Ihre blau­en Augen haben mich sofort in ihren Bann gezo­gen und ins Schwär­men gebracht. Aber auch vom Wesen her ver­zau­bern sie mich jeden Tag wie­der aufs neue. Und dar­um habe ich Euch noch ein Video mit­ge­bracht, damit ihr Euch selbst ein Bild machen könnt. Viel Spaß beim Anschau­en!

Die­se Lie­bes­er­klä­rung an mei­ne bei­den Stu­ben­ti­ger ent­stand in Koope­ra­ti­on mit Puri­na Gour­met.

 

12 Responses
  • Seppel
    27 . 05 . 2018

    Guten Mor­gen Schwes­ter­herz, sehr pho­to­gen dei­ne Pel­zi­gen 😻🐈📷

    • Heppiness
      Heppiness
      27 . 05 . 2018

      Hal­lo Sep­pel!

      Das freut mich, dass ich Dich mal zufrie­den stel­len konn­te 😉

      Bis bald
      Dein Schwes­ter­herz

  • Jana
    27 . 05 . 2018

    🤩 wie­der ein­mal wun­der­schön geschrie­ben 😍 und eine ech­te Lie­bes­er­klä­rung an die Ras­se und dei­ne Samt­pföt­chen. Wir hat­ten auch immer Kat­zen aber seit­dem wir letz­tes Jahr wie­der eine gehen las­sen muss­ten und jetzt ja die bei­den spa­ni­schen Jäger 🦌🐕 hier woh­nen, uns noch kein neu­es Kätz­chen geholt. Aber die­se Ras­se wäre viel­leicht eine Opti­on 😍 Dan­ke wie­der ein­mal für den tol­len Tip mit der Ras­se 🤪🙈 jetzt bin ich ange­katzt 😅🤣😂

    • Heppiness
      Heppiness
      27 . 05 . 2018

      Hal­lo lie­be Jana!

      Vie­len lie­ben Dank für Dein Feed­back. Ja, die Rag­dolls sind wun­der­ba­re Katzen…außer die Haare.…darauf will ich Dich noch hin­wei­sen.

      BIs bald mei­ne Lie­be
      Dei­ne Anet­te

  • Lovely Amusan
    28 . 05 . 2018

    Your cat is so ado­rable hun, the pic­tures are awe­so­me and gre­at tips on the breed!

    xoxo
    Lovely
    http://www.mynameislovely.com

    • Heppiness
      Heppiness
      09 . 06 . 2018

      Thank you so much, Lovely!
      Have a nice day <3

  • Iris Preißendörfer
    28 . 05 . 2018

    Hal­lo Anette,ihr habt wun­der­schö­ne Bil­der gemacht!!!Weiter so mei­ne Liebe,schau immer wie­der ger­ne in dei­nen Blog,machste echt gut:)
    Drück dich Iris

    • Heppiness
      Heppiness
      01 . 06 . 2018

      Oh lie­be Iris, ich dan­ke Dir für Dein wun­der­vol­les Feed­back.

      Herz­al­ler­liebst
      Dei­ne Anet­te a la HEPPINESS

  • Olivia Poncelet
    31 . 05 . 2018

    Sooo cute!!
    Nice pics too!
    Have a beau­ti­ful day 😉
    Oli­via Pon­ce­let <3
    http://www.oliviaponcelet.com

    • Heppiness
      Heppiness
      09 . 06 . 2018

      Thank you my dear! <3

  • gila
    31 . 05 . 2018

    Hal­lo lie­be Anet­te,

    ein wun­der­schö­ner post und was für ein köst­li­ches Video! Ich behaup­te – frei nach Lori­ot : ein Leben ohne Kat­zen ist mög­lich aber sinn­los… Ich habe auch seit fast 40 Jah­ren Kat­zen und muss­te wie Du schon um etli­che Fell­na­sen wei­nen und trau­ern, jedes mal mit dem Vor­satz: kei­ne neue Kat­ze mehr, es tut ein­fach zu weh. Aber der Vor­satz ist dann spä­tes­tens nach 3 Mona­ten wie­der durch den Wind.

    Wir haben auch immer 2 Kat­zen, das ist jetzt der klei­ne schwar­ze Tony (aber der größ­te Jäger und der größ­te Schmu­se­bär!) und der gro­ße dicke schwarz-weiß gescheck­te Pracht­ka­ter Mar­ty, bei­de (soweit ich weiß) „gewöhn­li­che” bay­ri­sche Haus­kat­zen – aber natür­lich die beson­der­s­ten Kat­zen von der Welt! Für die bei­den Tiger ver­zich­te ich auch ger­ne auf län­ge­re Urlaubs­rei­sen (nach spä­tes­tens 1 Woche wer­de ich ner­vös…) und lege lie­ber öfter mal einen Kurz­trip ein.

    Schmun­zeln muss­te ich bei Dei­ner Bemer­kung: „möch­te am liebs­ten den gan­zen Tag auf mei­nem Schoß oder mei­ner PC-Tas­ta­tur sit­zen – tststs – davon kann ich ein Lied sin­gen…

    Wün­sche Dir ein schö­nes lan­ges WE, das ich gleich mal nut­zen wer­de, um die Kat­zen­mas­sa­ge anzu­wen­den,

    und herz­li­che Grü­ße

    Gila

  • Anette Hepp
    04 . 06 . 2018

    Hal­lo Gila!
    Ich dan­ke Dir für Dein ach so schö­nes und aus­führ­li­ches Feed­back. Wie schön, dass wir uns hier im www. gefun­den haben ;-). Für mei­ne Tie­re ver­zich­te ich auch ger­ne auf Fern­rei­sen – da geht es mir nicht anders als Dir. Einen Leben ohne Tie­re für mich unvor­stell­bar.
    Grüß mir Tony und Mar­ty – die Namen sind echt der Knal­ler!

    Bis bald dei­ne
    Anet­te a la HEPPINESS

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.