Ideen für das Osterfest

Ideen für ein gelungenes Osterfest

Ostern ist für mich, genau wie Wei­h­nacht­en, ein Fam­i­lien­fest. Die ganze Fam­i­lie kommt zusam­men, es ist Zeit für gute Gespräche und für leckere Köstlichkeit­en. Der Unter­schied zwis­chen Ostern und Wei­h­nacht­en: Zu Wei­h­nacht­en hat es sich bei uns so einge­bürg­ert, dass es ein fes­tlich­es und üppiges Festmahl gibt, wohinge­gen wir uns zu Ostern eher auf Kaf­fee und Kuchen tre­f­fen.

Nun denn, die Oster­feiertage ste­hen unmit­tel­bar vor der Tür. Es ist also an der Zeit, sich Gedanken über die Oster-Kaf­fee-Tafel zu machen. Als erstes stellt sich die Frage, ob man sich noch — wie zu Omas Zeit­en — in die Küche stellt und den Kuchen sel­ber backt oder aber ganz bequem beim Bäck­er einen Kuchen bestellt und mit­nimmt. Für mich stellt sich diese Frage nicht mehr, denn ich kaufe keinen Kuchen mehr. Wenn ich mein­er Fam­i­lie an Sonn- und Feierta­gen etwas kre­den­ze, dann soll es etwas Selb­st­gemacht­es sein. Denn nur die Tat ist ehrlich und zeigt, wie sehr man jeman­den wertschätzt und lieb hat. Siehe dazu auch meinen Blog­post: „Botschaften der Liebe“. Kaufen kann schließlich jed­er. Und darum kom­men Back­mis­chun­gen für mich nicht mehr in Frage.

Kaffee und Kuchen: Die kleine Auszeit am Nachmittag

Ideen für das Osterfest: Dekoration & Apfelkuchen

Dekoideen für das Osterfest

Im fol­gen­den nenne ich Euch ein paar Gründe, die für das Sel­ber­back­en sprechen und ihr werdet selb­st sehen, dass es sich lohnt die Küche in Mehl zu tunken. 😉

Grund #1

Die Auswahl der Pro­duk­te liegt in mein­er eige­nen Hand und mein­er Kreativ­ität sind dabei keine Gren­zen geset­zt.

Grund #2

Kleine Vari­a­tio­nen und Abwand­lun­gen lassen sich im Han­dum­drehen selb­st gestal­ten.

Grund #3

Zudem bere­it­et es mir sehr viel Freude zu sehen, wie aus ein­fachen Zutat­en, wie But­ter, Eier, Mehl und Zuck­er ein wohlduf­ten­der Teig wird.

 

Back­en ist für mich nicht ein­fach nur Zutat­en ver­mis­chen. In meinem Kuchen steckt immer auch Liebe und Zunei­gung, mal mehr, mal weniger aber immer ehrlich gemeint. Beim Kuchen von der Indus­triebäck­erei wäre ich mir da nicht so sich­er…

Ideen für das Osterfest: Dekoration & Apfelkuchen

Mich macht Selberbacken glücklich!

Oder sagen wir es anders: Mich macht es glück­lich meine Lieb­sten zu ver­wöh­nen. Wenn ich zum Schluss auch noch mit Lob und genießerischen Gesichtern belohnt werde, schwebe ich im siebten Him­mel.

Genau aus diesen Grün­den habe ich für dieses Oster­fest ein neues Kuchen­rezept aus­gepackt, mit dem ich meine Fam­i­lie über­raschen möchte. Das Rezept ist nicht aus dem Inter­net, son­dern hat bere­its eine lange Tra­di­tion und stammt aus dem Dör­fchen in dem meine lieb­ste Schwiegerma­ma lebt. Bere­its seit Jahren backt eine Bekan­nte, die liebe Andrea aus Aub­stadt, diesen Kuchen zu beson­deren Anlässen und jet­zt endlich habe ich mir das Rezept ergat­tert und will es Euch natür­lich nicht voren­thal­ten. Der Schwierigkeits­grad ist leicht – also auch für Anfänger unter Euch geeignet.

Hier kommt er, der traditionelle Apfelkuchen:

Anleitung für den Teig:

  • 125 g But­ter (bitte ver­flüs­si­gen)
  • 125 g Zuck­er
  • 1 Ei

Diese drei Zutat­en zuerst in eine Rührschüs­sel und los geht’s. Ich nehme einen ganz herkömm­lich­es elek­trisches Kuchen­rührg­erät. Sind diese gut durchgerührt dann

250 g Mehl mit 1 Päckchen Back­pul­ver ver­men­gen und anschließend alles in die Teigmasse rühren! Die Teigmasse wird dann, wie soll ich sagen, sehr fest. Nicht erschrecken…das ist richtig so, denn anschließend wird diese Teigmasse in eine mit But­ter gefet­tete Spring­form gedrückt. Denn Rand ziehe ich dabei etwas höher (so ca. 1 cm), damit die Äpfel die als näch­stes her­aufkom­men später auch noch, wenn ich den Kuchen aus der Form löse, einen guten Halt haben.

Anleitung für die Füllung:

Ca. 1 kg Äpfel schälen, entk­er­nen und in kleine Wür­fel schnei­den! Mit den Saft von ein­er Limette oder Zitrone (je nach Geschmack auch mehr) und Zimt (auch nach belieben) richtig kräftig in ein­er geschlosse­nen Schüs­sel durch­schüt­teln! Alles auf den Boden – sollte der Boden nicht gut und hoch genug gefüllt sein, noch ein paar gewür­felte Äpfel oben druff! Eure Form muss gut gefüllt sein.

Nun 2 Päckchen Vanillepud­ding mit 2 Päckchen Vanillezuck­er und ca. 150 g Zuck­er ver­men­gen! Von dem 3/4l Apfel­saft (ihr kön­nt auch Apfel­wein nehmen) denn wir nun brauchen etwas Flüs­sigkeit abnehmen und zuerst ein­mal den Vanillepud­ding mit dem Zuck­er zu ein­er glat­ten, flüs­si­gen Masse ver­rühren! Den restlichen Apfel­saft zum Kochen bringen…von der Herd­plat­te ziehen, die Masse run­ter­rühren – kurz wieder auf den Herd ziehen und unter ständi­gem Rühren noch mal kurz aufkochen. Ganz easy – im Prinzip das gle­iche, als wenn ihr einen Pud­ding kocht – hier allerd­ings nur mit Apfel­saft oder Apfel­wein. Schnell die Masse auf die Äpfel verteilen und dann das ganze ab in die Ofen­röhre für 90 min bei 175°C Ober-und Unter­hitze.

Der krönende Abschluss:

Den Kuchen dann über Nacht gut durchkühlen lassen! Vor dem servieren 2 Bech­er Sahne mit 2 Päckchen Vanillezuck­er schla­gen und auf den Kuchen verteilen. Ein paar Schokostreusel drüber und Voilà… fer­tig ist der Son­ntagskuchen!

Traditioneller Apfelkuchen zum Osterfest

Dekoideen für das Osterfest

So, und wenn natür­lich der Kuchen hand­made daherkommt, kom­men auch nur hand­made gefer­tigte Ostereier als Deko­ra­tion auf den Tisch. Anson­sten würde das Bild nicht passen. 😉 Natür­lich hätte ich sie am lieb­sten sel­ber gemacht … aber Mädels, auch mein Tag hat nur 24 Stun­den. Zum Glück habe ich eine ganz liebe Bekan­nte die ihre Ostereier mit der gle­ichen Liebe fer­tigt, wie ich meinen Kuchen und darum und genau nur darum, mache ich hier und jet­zt Wer­bung für sie. Denn für mich hat es ober­ste Pri­or­ität Euch hier auf meinem Blog nur Sachen vorzustellen, von denen ich auch wirk­lich überzeugt bin. Ich bin keine Lit­faßsäule, auf der man beliebig seine Wer­bung platzieren kann. Ich schreibe hier wirk­lich nur über Dinge, die in meinem Lifestyle einen fes­ten Platz find­en.

Osterdeko für das Osterfest

Jet­zt aber noch ein paar Worte zu mein­er Bekan­nten von www.lieblingsei.de. Ihre liebevoll zusam­mengestell­ten Kreatio­nen brin­gen viel Wärme ins Haus und machen Lust auf das kom­mende Fest. Hand­deko­ri­ert und mit viel Arbeit ver­bun­den, finde ich Liebling­sei per­fekt für eine gelun­gene Osterzeit. Also schaut doch mal bei Sabinchen von Lieblingsei.de vor­bei. Hier find­et ihr ganz bes­timmt das eine oder auch andere liebevoll gestal­tete Osterei, denn sie hat für jeden Geschmack etwas dabei.

Dekooideen für Ostereier

So, und jet­zt kann Ostern kom­men. Ich bin gerüstet.

Bon Appetit!

Eure Anette

15 Responses
  • Honeypearl / Simone
    18 . 03 . 2018

    Hal­lo liebe Anette,
    was für ein schön­er Beitrag und eine tolle Deko!
    Das Rezept für den Apfelkuchen ist gespe­ichert, hört sich sehr leck­er an.
    Liebe Grüße 💋

    • Heppiness
      Heppiness
      18 . 03 . 2018

      Liebe Simone!

      Dein Wun­sch ist mir Befehl ;-). Du woll­test mehr Tipps aus meinem Lifestyle.….jetzt bekommst Du sie. Und wehe sie wer­den Dir irgend­wann zuviel. Dann gibt es Ärg­er ;-). Ich hoffe der Apfelkuchen schmeckt Dir.

      Bis bald.
      Lieb­ste Grüße
      Anette

  • Alex
    18 . 03 . 2018

    Hal­löchen Anette 🙂

    Mir läuft das Wass­er im Mund zusam­men!
    Ich bin wahrlich keine Back­fee aber an deinen Apfelkuchen werde ich mich wohl rantrauen 😉 Deine Ostertafel sieht ein­fach her­rlich und ein­ladend aus! Bra­vo!

    Lieb­ste (und jet­zt auch hun­grige) Grüße,
    Alex

    • Heppiness
      Heppiness
      18 . 03 . 2018

      Oh meine liebe Alex! Was für ein schönes Feed­back. Dafür werde ich Dich auch zukün­ftig immer wieder inspiri­eren.

      Bis dahin herza­ller­lieb­ste Grüße
      Anette

  • Annegret
    18 . 03 . 2018

    Ich habe mir gestern vorgenom­men, dich um das Apfelkuchen-Rezept zu bit­ten. Und nun bietest du es heute an. Das ist sehr lieb und total grosszügig! Danke!!!

    • Heppiness
      Heppiness
      18 . 03 . 2018

      Liebe Annegret!

      Der Apfelkuchen ist wirk­lich sehr leck­er. Sog­ar meinem Leck­er­mä­ulchen hat er gemundet.Probier ih aus! Und bitte gib mir ein Feed­back!

      Liebe Grüße
      Anette

  • nowshine
    18 . 03 . 2018

    ANETTE!
    ich wollte dir schon schreiben, habe den Kuchen in deinen Sto­ries gese­hen und dachte nur… yum­my. Wenn ich Kuchen esse, dann mit Obst. Der wird sowas von geback­en!
    Lieb­ste Grüße,
    Doro

    • Heppiness
      Heppiness
      18 . 03 . 2018

      Oh Yes! Back ihn und lad mich ein!

      Bis dahin liebe Grüße
      Anette

  • Sandra
    19 . 03 . 2018

    Liebe Anette,
    es geht doch nichts über einen selb­st geback­e­nen Kuchen. Dein­er sieht so leck­er aus, den muss ich unbe­d­ingt nach­back­en. Die Oster Deko­ra­tion gefällt mir auch richtig gut. Es gibt lei­der viel zu viel Kitsch an Deko für Ostern.

    Liebe Grüße
    San­dra
    von https://www.sandra-levin.com

    • Anette Hepp
      20 . 03 . 2018

      Hal­lo San­dra!
      Wenn Du ihn nach­backst… dann bitte ein Bild schick­en! Ich sehe Dich schon vor meinem inneren Auge, wie Du in der Küche stehst und den Mix­er zum Glühen bringst..;-)
      Drück Dich.

      Deine Anette

  • Anja S.
    19 . 03 . 2018

    Hal­lo Du Liebe,
    Apfelkuchen geht doch immer. Hier wird er auch sehr geliebt und die Eier finde ich wun­der­schön.
    Viele liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • Anette Hepp
      20 . 03 . 2018

      Hal­lo Anja!

      Ich liebe die Eier von http://www.lieblingsei.de … und der Apfelkuchen ein Traum 🙂 Sog­ar mein selb­ster­nan­nter Fein­schmeck­er (Dieter) war begeis­tert 😉

      Lieb­ste Grüße
      Anette

  • Mandy
    19 . 03 . 2018

    Dein Kuchen sieht soo unglaublich leck­er aus! Jet­zt bekomme ich total Lust aufs Back­en <3
    Viele Grüße
    Mandy von http://myglamoursecret.de/

    • Anette Hepp
      20 . 03 . 2018

      Liebe Mandy!

      Genau das war meine Absicht.…also hopp, ab in die Küche! Män­ner lieben es, wenn wir Frauen den Kochlöf­fel schwin­gen 😉

      Liebe Grüße meine Schöne
      Deine Anette a la HEPPINESS

  • Iris Perissendörfer
    21 . 03 . 2018

    Hal­lo meine Liebe, deine Ideen sind sind ein­fach die Besten.Danke für die guten Tipps.Die Liebling­seier sind schon bestellt.Ich warte schon ganz ungeduldig auf deinen näch­sten Beitrag.
    Deine Iris

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.