Vorsicht Geschenke!

Vorsicht, Geschenke! Erst lesen, dann auspacken!

Vor­sicht, Geschenke! Über das ganze Jahr verteilt gibt es unzäh­lige Gele­gen­heit­en und Anlässe in der Fam­i­lie, oder auch im Fre­un­deskreis, bei denen ein Geschenk von­nöten ist. Man schenkt zu Geburt­sta­gen, Essen­sein­ladun­gen, Taufen, bestande­nen Prü­fun­gen, zum Dank für einen Gefall­en, oder ein­fach aus ein­er Laune her­aus. Ein Geschenk kann also so vieles sein: Liebes­be­weis, Schlussstrich, Anlass für Freude oder für Wiedergut­machung. Dabei kann man manch­es Mal schon ganz schön ins Schwitzen kom­men, denn oft stellt sich das Schenken als gar nicht so leichte Auf­gabe her­aus. Denn Fan­tasie, Zart­ge­fühl und Takt sind dabei uner­lässlich. So kann die Suche nach der per­fek­ten Geschenkidee schnell zu ein­er ner­ve­naufreiben­den und zeit­in­ten­siv­en Angele­gen­heit wer­den.

Vorsicht, Geschenke! Ein Geschenk hat immer eine verschlüsselte Botschaft!

Und nicht nur das: Der gute alte Wat­zlawik hat mal gesagt: „Man kann nicht, nicht kom­mu­nizieren!“ – das gilt natür­lich auch beim Schenken. Wer schenkt kom­mu­niziert also auch. Das heißt, Geschenke kön­nen nicht nur Freude stiften, son­dern auch mächtig verärg­ern, ver­let­zen und ent­täuschen – also ein totaler Rein­fall sein. Das habe ich erst wieder kür­zlich am eige­nen Leib erleben müssen. Zu einem Jubiläum habe ich ein Geschenk bekom­men, bei dem ich lange über­legen musste, was dieses Geschenk über­haupt mit mir zu tun hat??? Was hat mir der Schenker also kom­mu­niziert? Du bist mir egal. Deine Vor­lieben, Abnei­gun­gen und Wün­sche inter­essieren mich her­zlich wenig. Das trifft ins Mark! Geschenke sagen also nicht nur was über den Beschenk­ten aus (er ist Büch­ernarr, ein Wein­lieb­haber, ein Koch, etc), son­dern kom­mu­nizieren auch ganz klar und deut­lich etwas über die zwis­chen­men­schliche Beziehung von Beschenk­ten und Schenker. Oh ich weiß, dass klingt alles schon wieder sehr kom­pliziert und psy­chol­o­gisch. Aber ab und zu kann ich ein­fach nicht aus mein­er Haut….. Doch bevor es jet­zt hier zu wis­senschaftlich wird, höre ich lieber auf damit und ver­rate Euch mit nach­fol­gen­dem Video, wo ich hin­fahre, wenn ich ein Geschenk brauche.

 

 

Na? Kon­nte ich Euch durch das Video ein bißel inspiri­eren? Ich hoffe der ein oder andere Tipp, für einen geliebten Men­sch das passende Geschenk zu find­en, war dabei. Schließlich geht es beim Schenken doch darum, jeman­dem eine Freude zu machen. Genau diese Freude und das Lächeln sind doch der Som­mer des Lebens…und wenn ihr nicht weit­er wisst oder euch eine zün­dende Geschenk-Idee fehlt, dann fahrt doch ein­fach bei mein­er wun­der­baren Kat­ja vor­bei oder ruft sie an! Ich bin mir sich­er sie kann Euch weit­er­helfen.

In diesem Sinne: Auf die Plätze, Schenken, los! Und nicht vergessen: Ein Geschenk sagt mehr als 1000 Worte 😉

Geschenke:
Schürze “Bleib sauber”:
Räder
Schlüs­se­lan­hänger: Räder
Kinder­sachen: Feet­je
Kreativ­er Kopf: Kat­ja Wag­n­er, Hof­gasse 6, 96237 Ebers­dorf, Tel.Nr. 09562 1236

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Responses
  • Annette Spenner
    24 . 07 . 2018

    Geschenke erhal­ten die Fre­und­schaft! Eigentlich ein blöder Spruch aber irgend­wie auch was dran denn: in der Regel ist es doch so dass Geschenke von Fre­un­den und Herz­men­schen in der Regel passender und liebevoller sind weil man sich auch bess­er ken­nt.
    Und wenn mir etwas nicht gefällt was ich bekomme ( egal von wem ) dann sage ich das auch!!! Denn ich muss ja zufrieden sein oder mich freuen wenn ich etwas bekomme. Da kann ich keine Rück­sicht auf die Gefüh­le des Schenk­enden nehmen!!!!!
    Wenn ich etwas ver­schenke mache ich mir auch ( zuviele) Gedanken und ich kön­nte NIE etwas ver­schenken was mir sel­ber nicht gefällt 🤷🏻‍♀️
    Falls ich mal daneben greife kann man mir das auch sagen — ohne mich sel­ber loben zu wollen: ist noch nie vorgekom­men 😍
    Schön­er Blog­beitrag liebe Anette und Danke für deine Inspi­ra­tion ❤️

    • Anette Hepp
      26 . 07 . 2018

      Hal­lo Annette!

      Danke für Dein aus­führlich­es Feed­back. Ich hoffe, Du hast meinen Beitrag mit einem Augen­zwinkern gele­sen ;-).

      Bis ganz bald
      Deine Anette

  • Elke
    25 . 07 . 2018

    Sehr super geschrieben 👍es ist nicht immer ein­fach das Passende Geschenk zu find­en 🤔in Zukun­ft werde ich an deine Worte denken .…. ich glaube Jed­er hat so Geschenke die dann irgend­wo im Schrank ein Schat­ten­da­sein führen 😂vie­len lieben Dank für diesen Beitrag 😘und dein Laden ist wirk­lich super ‚Kom­pli­ment an die Inhab­erin 😘👋

    • Anette Hepp
      26 . 07 . 2018

      Danke liebe Elke für Dein Feed­back. Dein Kom­pli­ment werde ich sehr gerne weit­ergeben.

      Lieb­ste Grüße
      Anette a la HEPPINESS

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.