5 Styling-Tipps für eine Lady

Live like a Lady

In meinem vor­ange­gan­genen Beitrag  „Blog­ger-Award“ hat mich die liebe Bibi, von Schoko­laden­jahre, unter anderem gefragt, was ich in meinem Leben noch unbe­d­ingt ein­mal tun möchte. Meine Antwort war mir sogle­ich klar! „Live like a Lady“ – Ich möchte eine Schlöss­er- und Her­ren­häuser-Tour durch Irland machen, natür­lich mit Sir Leopold, meinem treuen und  haari­gen Fre­und — so meine Antwort.

Aber warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah….???

Auch hier bei uns in Deutsch­land gibt es viele her­rliche Schlöss­er, die defin­i­tiv einen Besuch wert sind. Wie zum Beispiel das wun­der­schöne Schlosshotel am Fleesensee, das ich erst kür­zlich mit mein­er Fell­nase für eine Woche besucht habe. Ein Schlosshotel mit barock­em Charme und zeit­gemäßen Kom­fort, mit Türm­chen und Erk­ern inmit­ten der her­rlichen Land­schaft der Meck­len­bur­gis­chen Seen­plat­te. Ein Paradies für alle die Entspan­nung und Ruhe suchen. Aber dazu später mehr. Nun erst ein­mal zu der Frage aller Fra­gen: Kann ich mich hier wie eine Lady und Sir Leopold wie ein Schlosshund fühlen? Und, woran erken­nt man über­haupt eine Lady von heute und wie ver­hält sie sich?

Besuch am Schlosshotel Fleesensee mit meinem Hund Sir Leopold

Sir Leopold passt bere­its, dank sein­er Herkun­ft,  in ein Schloss oder ein schlossähn­lich­es Ambi­ente. Schließlich ist der Bro­holmer kein Schoß-, son­dern ein Schlosshund 😉 Jawohl, ihr lest richtig Mädels. Mein fein­er Sir Leopold hat ein aris­tokratis­ches Erbe! Damals wurde diese Rasse auserko­ren, um der dänis­chen Königs­fam­i­lie, Edelleuten und Grafen ein standes­gemäßer Begleit­er zu sein. Diese Ausstrahlung wurde nicht allzu sel­ten auf Por­traits verewigt. Wie seine Vor­fahren, so mod­elt auch mein Sir Leopold kräftig weit­er und set­zt meinen Blo­gein­trä­gen jedes mal ein Sah­ne­häubchen drauf. Aber genug vom treuen Begleit­er, was bleibt mit der Lady? Die soll natür­lich auch fein auss­chauen, um ihrem Ruf gerecht zu wer­den.

Mein Hund Sir Leopold am Schloss am Fleesensee

 

Zuerst habe ich also einen Frage­bo­gen auf www.testedich.de zum The­ma: “Bist Du eine echte Lady?” aus­ge­füllt und her­aus kam fol­gen­des:

Du bist näher an ein­er Lady dran, als Du vielle­icht denkst. Manch­mal han­delst Du wie die Axt im Wald und bringst andere in Ver­legen­heit. Das machst Du aber nie mit Absicht, son­dern nur im Eifer des Gefechts. Ver­such ein­fach Dich in den anderen einzufühlen, bevor Du han­delst.

Na gut, da ist noch ein bißel Luft nach oben in punk­to Lady. Aber wenig­stens sollte ich -als alter Hase in Sachen Fash­ion–  wis­sen, wie sich eine Lady zu klei­den hat. Was den Rest ange­ht, so halte ich ein­fach den Mund und wirke wenig­stens durch meinen Klei­dungsstil wie eine Lady 😉

Spaziergang mit meinem Hund Sir Leopold am Schloss am Fleesensee

Meine 5 Styling-Tipps für alle Lady-Anfängerinnen

Tipp #1 — Kleide dich stilvoll!

Der Schlüs­sel hier ist, sich würde­voll anzuziehen. Das muss nicht sehr viel kosten. Wichtiger ist, dass die Klei­dung gut zu dir passt und in einem guten Zus­tand ist. Alles Zer­ris­sene oder Freizügige (sprich zu kurze Röcke oder Shorts, durch­sichtige oder bauch­freie Klei­dung) ist nicht stil­voll. Wenn du aber doch eine dein­er Schoko­laden­seite beto­nen möcht­est, wie z.B. ein schönes Dekoltee, eine attrak­tive Schul­ter oder wohlge­formte Beine, dann entschei­de dich immer nur für eine Sache. Ein Oberteil mit einem tiefen Auss­chnitt am Abend sollte beispiel­sweise zu einem lan­gen Rock/langen Hose getra­gen wer­den und richtige Ärmel haben, die die Schul­tern bedeck­en. Wenn du ein wirk­lich kurzes Bein­kleid tra­gen möcht­est, sei oben herum kon­ser­v­a­tiv­er. Das heißt: keine träger­losen Tops zum kurzen Rock. Auf den Ultra-Mini soll­test Du allerd­ings verzicht­en!

Eine Lady wirkt auf­grund der ele­gan­ten, gelasse­nen Ausstrahlung anziehend und benötigt wed­er Hot Pants noch extra große Auss­chnitte. Sie trägt nicht mehr als fünf Acces­soires. Dazu zählt der Gür­tel, Ringe und Ohrringe. In der Regel trägt sie dazu entwed­er eine Kette oder ein Arm­band. Bei den Acces­soires sollte es sich um dezen­ten Echtschmuck han­deln.

Tipp #2 — Trage stilvolles Make-up!

Das Make-up ein­er Lady ist niemals grell, ver­schmiert oder über­laden. Es beste­ht in der Regel aus ein­er zum Haut­ton passenden Foun­da­tion, Pud­er, einem Hauch Rouge, dezen­tem Lid­schat­ten, Lip­pen­s­tift und Mas­cara. Tagsüber trägt die Lady ein natür­lich ausse­hen­des Make-up, welch­es ihr einen gesund ausse­hen­den Look ins Gesicht zaubert. Am Abend darf das Make-up ein­er Lady dur­chaus etwas kräftiger sein und ihr eine geheimnisvolle Note ver­lei­hen!

Styling-Tipps für eine Lady - Das perfekte Make Up

Tipp #3 — Achte auf Dinge, die andere nicht sofort sehen!

Die Fußnägel ein­er Lady sind auch im Win­ter per­fekt pedikürt und lack­iert, ihre Beine sind stets enthaart. Die Augen­brauen ein­er Lady sind per­fekt und gle­ich­mäßig gezupft. Der regelmäßig nachge­färbte Haaransatz ist genau­so selb­stver­ständlich wie eine Frisur, die per­fekt sitzt. Denn eine Lady greift sich nicht ins Haar. Ihre Schuhe sind immer gepflegt, die Fin­gernägel sauber und aku­rat gefeilt sowie in einem klas­sis­chen Farbton oder durch­sichtig lakiert. Die Unter­wäsche ein­er Lady beste­ht aus erstk­las­siges Mate­r­i­al und ist edel. Das heißt nicht, dass sie aufwendig bestickt oder aus Spitze gefer­tigt sein muss, aber sie muss gut geschnit­ten und von bester Qual­ität sein.

Wahre Ele­ganz steckt in jedem Detail, beson­ders in den unsicht­baren. Außer­dem hat gute Wäsche auch einen psy­chol­o­gis­chen Effekt: Selb­st im lux­u­riös­es­ten Abend­kleid würde sich eine Lady niemals schön fühlen, wenn Ihre Unter­wäsche nicht eben­so lux­u­riös ist. Ihre Klei­der kön­nen außer­dem nicht richtig sitzen, wenn Ihre Unter­wäsche nicht wie angegossen passt. Wenn ihr euch stil­voll wie eine Lady klei­den wollt, müsst ihr bei der Unter­wäsche begin­nen!

Tipp #4 — Achte auf deine Haltung!

Eine Lady treibt viel Sport. Sie bewegt sich ele­gant und aufrecht: Schul­tern zurück, Brust raus, Kopf hoch. Die Schul­tern hän­gen­zu­lassen ist ein Zeichen von Faul­heit und von schlecht­en Manieren. Sie macht kleine Schritte, trip­pelt aber nicht wie ein Mäd­chen und wack­elt nicht mit dem Po. Schlechte Laune lässt sie niemals an anderen aus, son­dern lächelt, wenn sie auf andere Men­schen zuge­ht.

Tipp #5 — Beherrsche die Etikette

Eine Lady weiß, wie man sich bei Tisch ben­immt, welch­es Besteck zu welchem Gang und welch­es Glas zu welchem Getränk gehört. Sie ist eine gute Gast­ge­berin, kann Small-Talk führen und weiß, darüber hin­aus, wie man eine gehobene Kon­ver­sa­tion führt.

Styling-Tipps für eine Lady - Die richtige Etikette

So, nun aber zu meinen Outfits

Da zu einem gehobe­nen Schlosshotel eher klas­siche als auf­fäl­lige Looks passen, habe ich fol­gen­des mitgenom­men:

Lady Outfit mit Burberry Mantel, Reiterhose, Reiterstiefeln und Rüschenbluse

Outfit Nr. 1

Dieses beste­ht aus einem klas­sis­chen camel­far­be­nen Burber­ry Man­tel. Dazu habe ich ein paar Reit­er­ho­sen und Reit­er­stiefel kom­biniert, um den ländlichen Stil her­vorzuheben. Meine Rüschen­bluse ver­fein­ert den ganzen Look und sorgt für den gewis­sen Ladystyle. Mein schick­er Hutkof­fer darf an der Stelle auch nicht fehlen, denn für meine Kopf­be­deck­un­gen brauche ich einen sicheren Trans­port.

Lady Outfit mit Burberry Mantel, Reiterhose, Rüschenbluse und Reiterstiefeln

 

Outfit Nr.2

Lady Outfit mit Lammfell-Leder-Weste, Reiterhose und Rüschenbluse


Etwas sportlich­er zeige ich mich nun in mein­er neu erwor­be­nen Lamm­fell-Led­er-Weste. Dazu die Reit­er­hose und Rüschen­bluse, welche durch ein schick­es Jack­et vere­delt wird. Stets an mein­er Seite mein treuer Fre­und Sir Leopold. Der darf natür­lich auch nicht zu kurz kom­men und besticht durch ein schick­es Leder­band.

Lady Outfit mit Lammfell-Leder-Weste, Reiterhose und Rüschenbluse

Lady Outfit mit Lammfell-Leder-Weste, Reiterhose und Rüschenbluse

Outfit Nr.3

Lady Outfit mit Monclerjacke und Prada Schuhe

Per­fekt für den Spazier­gang durch den Forst bietet sich dieses Out­fit an. Rüschen­bluse, warme Mon­cler­jacke und festes Schuh­w­erk. Die Schuhe von Pra­da sind wirk­lich jeden Cent wert! Meine geliebte Gürteltasche darf natür­lich auch nicht fehlen. Sie ist, wie ihr ja alle bere­its aus ver­schiede­nen Blog­posts wisst (siehe: Blog­post: Neuer Lifestyle), ein unverzicht­bares Acces­soires für mich gewor­den, seit es Sir Leopold gibt. Mit­tler­weile ist diese Gürteltasche von Guc­ci Kult und zur Zeit sog­ar ver­grif­f­en. Das liegt bes­timmt daran, dass ich die Bauch­tasche wieder en Vogue gemacht habe :-).

Lady Outfit mit Monclerjacke, Rüschenbluse und Prada Schuhe

Mein Besuch im Schlosshotel am Fleesensee

Für mich ist dieses Hotel bestens geeignet für einen Urlaub mit meinem vier­beini­gen Fre­und, denn ich liebe Ruhe und Abgeschieden­heit im Urlaub. Ein wichtiger Fak­tor für mich ist außer­dem die Hun­de­fre­undlichkeit. Hier kann ich nur sagen „Dau­men hoch!“. Gen­ervte Blicke, gerümpfte Nasen und abfäl­lige Bemerkun­gen – gibt es hier nicht. Hier sind alle Fell­nasen gern gese­hene Gäste und Hun­de­hal­ter tre­f­fen auf Gle­ich­gesin­nte. Bei der Ankun­ft erwartet Eure treuen Begleit­er ein Hun­de­bett, Näpfe für Wass­er sowie ein kleines Willkom­mens-Leck­er­li auf dem Zim­mer. Das Hotel hat wun­der­schöne eben­erdi­ge Ter­rassen­z­im­mer mit großer Wiese, wo der geliebte Vier­bein­er schnell den notwendi­gen Freilauf hat für ein Ball­spiel oder den notwendi­gen Not­durft, der dann selb­stver­ständlich in ein Tütchen ver­schwindet 😉 und entsorgt wird.
Spaziergang mit meinem Hund Sir Leopold am Schloss am Fleesensee

Das ganze Hotel sowie die Hote­lan­lage ist großzügig gestal­tet, so dass ihr auch mit einem großen Hund, wie mein Sir Leopold ein­er ist, Bewe­gungs­frei­heit genießen kön­nt. Ein großes Plus an dieser Stelle für das Schlosshotel am Fleesensee!

Unterwegs mit meinem Hund Sir Leopold im Schloss am Fleesensee

Der Empfangsbereich des Schlosshotel am Fleesensee

Der Empfangsbereich des Schlosshotel am Fleesensee

In der Lounge im Schlosshotel am Fleesensee mit meinem Hund Sir Leopold

Die land­schaftlich reizvolle Lage eignet sich außer­dem für lange und aus­giebige Spaziergänge in der Natur.

Spaziergang durch den Wald mit meinem Hund Sir Leopold am Schloss am Fleesensee

Sir Leopold und ich haben Spaß am Schloss am Fleesensee

Die Gastronomie im Schlosshotel am Fleesensee

Das Hotel ist aber nicht nur für Hun­de­fre­unde, son­dern auch für alle Gourmets unter euch ein wahrer Geheimtipp. Dank des hoteleige­nen “Project Organ­ic” greifen die Schloss-Köche bei der Zubere­itung der Speisen stets auf regionale und nach­haltige Lebens­mit­tel aus eigen­em Anbau zurück. So gibt es beispiel­sweise frische Eier südamerikanis­ch­er Arau­cana-Hüh­n­er oder bestes Fleisch aus der eige­nen Rinderzucht. Auch alte, fast in Vergessen­heit ger­atene Obst- und Gemüs­esorten wer­den vor Ort ange­baut: Die Gemüse­felder befind­en sich direkt am Schloss Golf-Platz auf ein­er Fläche von mehr als 3.000 Quadrat­metern. In einem 1.200 Quadrat­meter großen Gewächshaus wer­den außer­dem zahlre­iche Kohlsorten, Fenchel und Zuc­chi­ni sowie frische Kräuter ange­baut.

Seit dem Umbau und der Mod­ernisierung des Schloss­es im Jahr 2015 ist der TV-Starkoch Johann Lafer der ober­ste Küchenchef. Mehrmals im Jahr kocht er hier selb­st im Restau­rant „Blüch­ers by Lafer“ oder  gibt Kochkurse. Übri­gens gehört das „Blüch­ers by Lafer“ zu den besten Restau­rants in Meck­len­burg-Vor­pom­mern und wer in der Nähe ist, sollte sich unbe­d­ingt dort mal einen Tisch reservieren.

Restaurant "Blüchers by Lafer" im Schloss am Fleesensee

Die Orangerie im Schloss am Fleesensee

Smokers Lounge im Schlosshotel

Last but noch least: Die wun­der­schöne Smok­ers Lounge. Hier müsst ihr nicht wie die armen Sün­der euer Laster vor der Tür frö­nen. In aller Ruhe und ohne zu frieren darf hier jed­er Hotel­gast sein  Zigarettchen oder seine Zigarre genießen. Ich bin zwar keine Ket­ten­raucherin und finde gelbe Fin­ger, Raucher­atem und volle Aschen­bech­er höchst­wahrschein­lich genau­so wider­lich wie ihr. Aber ab und zu gönne ich mir ein Zigarettchen, am lieb­sten abends zu einem Glas Wein oder nach einem 5-Gänge-Menü. In aller Gemütlichkeit und natür­lich stil­voll. Wie eben hier in der schick­en Smok­ers Lounge im Schlosshotel am Fleesensee.
 Ein Zigarettchen in der Smokers Lounge im Schlosshotel am Fleesensee

Mein Feedback zum Schlosshotel am Fleesensee

Ich kann euch dieses Schlosshotel mit gutem Gewis­sen weit­erempfehlen. Nicht nur Hun­delieb­haber und  Gourmets kom­men hier voll auf ihre Kosten, son­dern auch alle Golflieb­haber unter euch- das hätte ich fast vergeßen zu erwäh­nen: Das 550 Hek­tar große Fleesensee-Freizeit-Ressort ver­fügt über die größte Gol­fan­lage hier in Deutsch­land.
Ich werde spätestens im Novem­ber 2018 wieder im Schloss-Hotel zu Gast sein, um den alljährlich stat­tfind­en­den Flanier­ball zu besuchen. Er gilt als eines der gesellschaftlichen High­lights in Meck­len­burg-Vor­pom­mern und da darf ich dieses Jahr nicht fehlen und Euch nehme ich natür­lich mit 😉

Bis dahin, bleibt alle schön ladylike…Cheers!

Eure Anette á la Hep­pi­ness

Einen Drink genießen im Schlosshotel am Fleesensee
Schlosshotel am Fleesensee bei Nacht mit meinem Hund Sir Leopold
Schlosshotel am Fleesensee bei Nacht
1 Response
  • Avatar
    Anja S.
    09 . 01 . 2018

    Hal­lo Du Liebe,
    Du siehst ein­fach immer per­fekt gestylt aus — am besten gefällt mir der Burber­ry-Man­tel. Das Schlosshotel würde mir übri­gens auch sehr gut gefall­en.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.