Bio Bolognese aus Galloway Rindfleisch

Lebensmittel haben einen entscheidenen Einfluss auf unsere Gesundheit!

Creme hin, Trinkam­pulle her — während die Kos­metikin­dus­trie nur sel­ten die Ver­sprechen ihrer sünd­haft teuren Pro­duk­te hält, so ist es mit­tler­weile wis­senschaftlich erwiesen, dass nicht nur unsere Laune son­dern auch die Ernährung einen entschei­den­den Ein­fluss auf unsere Gesund­heit und damit auch auf unser Ausse­hen hat. Denn viele Lebens­mit­tel haben eine echte Beau­ty-Wirkung und brin­gen unsere Haut und unsere Haare zum Strahlen. Das Strahlen von innen her­aus kann man sich also anessen. Klingt doch nach einem klasse Deal oder etwa nicht? 

Sich richtig schön essen … und natür­lich auch schön trinken ;-). Ja wo gibt es denn sowas!? Na Mädels, … ganz klar … hier bei mir! Über das „Schön-Trinken“ habe ich Euch schon einiges in dem Blog­beitrag: „Die japanis­che Wasserkur“ erzählt.

In näch­ster Zukun­ft gibt es hier auf meinem Kanal „Hep­pi­ness“ immer wieder leckere Rezepte, welche nicht nur höch­sten Gau­men­genuss ver­sprechen, son­dern auch die Haut & Co. zum Strahlen brin­gen!

Bio-Bolognese Sauce aus Galloway-Rindfleisch

Lange Rede kurz­er Sinn … LOS GEHT’S!

Da der Win­ter meine Haut mit sein­er Kälte, den über­heizten Räu­men und dem ständi­gen Wech­sel zwis­chen warm-kalt vor eine beson­dere Her­aus­forderung stellt, brauche ich momen­tan ganz viel Omega 3 Fettsäuren.

Beautyfood gegen Kälte — Essentielle Omega 3 Fettsäuren

Essen­tiell? Was bedeutet das eigentlich … das liebe Mädels musste ich auch erst recher­chieren! Essen­tielle Fette, sind Fette die wir zu uns nehmen müssen, da unser Kör­p­er sie nicht selb­st her­stellen kann. Soweit so gut, aber wozu das alles? Nun denn … wir brauchen diese Fette beispiel­sweise für die Ver­mei­dung von Entzün­dun­gen, für die Vor­beu­gung von Allergien und für die Feuchtigkeit­szu­fuhr bei Haut und Haaren. Omega-3-Fettsäuren helfen zunehmend bei unser­er Zellerneuerung mit und sor­gen für einen opti­malen Feuchtigkeit­shaushalt – trock­ene und schup­pige Haut Adé! Sie kön­nen  Herz-Kreis­lauf-Erkrankun­gen min­imieren und helfen sog­ar dabei einen Herz­in­farkt vorzubeu­gen … so schwedis­che Forsch­er.

Weit­ere Stu­di­en bele­gen, dass durch eine aus­re­ichende Menge von essen­tielle Fettsäuren die Entste­hung ein­er Demenz und ver­schieden­ster Augenkrankheit­en vorge­beugt wer­den kann. Machen wir uns nix vor Mädels … ab einem gewis­sen Alter muss man eben auch auf seine Gesund­heit acht­en und wer sich jet­zt schon die Zeit dafür nimmt, muss sie sich später die Zeit nicht für die Krankheit nehmen. 😉

Aber nun genug über Krankheit­en geschrieben … schließlich geht es hier um Schön­heit, und das ist es doch was wir Frauen alle sein wollen: Schön.

Wundermittel der Verjüngung — Bolognese Sauce aus Galloway Bio Rindfleisch

Damit auch ihr an diesem sen­sa­tionellen Ver­jün­gung­sprozess teil­nehmen kön­nt, habe ich Euch hier und heute ein leck­eres Rezept mit­ge­bracht.

Ich koche eine Bio-Bolognese Sauce

Warum diese Bolog­nese aus Gal­loway Rind­fleisch sein muss: Ganz klar! Das Fleisch hat vor allem einen hohen Gehalt an Omega 3-Fettsäuren. Mehrfach ungesät­tigte Fettsäuren, die wir unbe­d­ingt brauchen um unsere Jugendlichkeit und Frische zu bewahren. 😉 Außer­dem hat es einen kräfti­gen und aro­ma­tis­chen Geschmack, der bestens für eine Bolog­nese Sauce geeignet ist. Wenn ich also schon mal Fleisch esse, dann nur noch Fleisch von Gal­loways — mein­er Haut, mein­er Laune und mein­er Umwelt zu liebe. 😉 Schaut Euch dazu gerne auch noch mal meinen Blog­beitrag „Gal­loway Bio Rind­fleisch“ an!

Bolognese Sauce aus Galloway Rindfleisch

Galloway-Rindfleisch für Bolognese Sauce

Zutaten der Bolognese Sauce für 4 Personen

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 kleine Möhren
  • 1 Stange Ble­ich­sel­lerie
  • 50g durchwach­sen­er Räuch­er­speck 
  • 400g Dosen­to­mat­en
  • 4 Eßl. Olivenöl
  • 20g But­ter
  • 300g Gal­loway­hack­fleisch
  • 50ml trock­en­er Rotwein (2–3 Schnaps­gläs­er)
  • 5Eßl. Fleis­chbrühe
  • Salz, schwarz­er Pfef­fer frisch gemahlen
  • 1 Gewürznelke
  • 1 Lor­beerblatt
  • Muskat­nuss frisch gerieben
Zutaten für meine Bio-Bolognese
Zutaten für meine Bio-Bolognese

Zubereitung der Bolognese Sauce

Zubere­itungszeit: etwa 1 3/4 Stun­den

Schritt #1: Zwiebel schälen, die Möhre schälen. Den Sel­l­erie putzen und waschen. Das ganze Gemüse Klein­hack­en. Den Speck fein­wiegen.

Schritt #2: Die Tomat­en in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auf­fan­gen. Die Früchte mit ein­er Gabel zer­drück­en.

Schritt #3: In einem Topf das Olivenöl und die But­ter erhitzen. Das Gemüse und den Speck darin unter Rühren bei mit­tlerer Hitze etwa 10 Minuten brat­en.

Schritt #4: Hack­fleisch dazugeben und unter Rühren bei stark­er Hitze etwa 5 Minuten brat­en. Mit dem Wein ablöschen und diesen ver­dampfen lassen. Die Brühe ang­ießen, kurz einkochen lassen, dann die Tomat­en unter­mis­chen.

Schritt #5: Das Ragout mit Salz, Pfef­fer, der Nelke, dem Lor­beerblatt und Muskat würzen. Gut durch­mis­chen und zugedeckt bei ganz schwach­er Hitze noch etwa 1 Stunde schmoren lassen. Bei Bedarf etwas Tomaten­saft ang­ießen. Zum Schluß das Lor­beerblatt aus der Sauce nehmen.

Zubereitung der Bio-Bolognese
Zubereitung der Bio-Bolognese
Zubereitung der Bio-Bolognese

Oliven — Schafskäse — Basilikum — Pesto

Bei mir gibt es immer on top zu den Spaghet­ti mit Hack­fleisch-Sauce ein Oliv­en — Schaf­skäse — Basi­likum — Pesto mit ganz viel Basi­likum dazu. Schmeckt her­vor­ra­gend und unter­stützt den Anti-Aging Effekt der Gal­loway-Bolog­nese. Basi­likum enthält näm­lich ganz viele Antiox­i­dantien. Je mehr Antiox­i­dantien unserem Kör­p­er im Kampf gegen die freien Radikale zur Ver­fü­gung ste­hen, desto bess­er sind die Aus­sicht­en, länger gesund zu bleiben. Indem man sich also möglichst viele der Radikalfänger wie Basi­likum über die Nahrung zuführt, kann man den Alterung­sprozess ver­langsamen. Habt ihr das gewußt, Mädels??? Basi­likum kann aber noch viel, viel mehr. Nicht umson­st habe ich immer 1 Töpfchen Basi­likum in der Küche ste­hen. Dazu aber ein anderes Mal mehr.

Zutaten für mein Oliven - Schafskäse - Basilikum - Pesto
Basilikum für das Pesto

Hier mein Rezept für das Oliven — Schafskäse — Basilikum — Pesto

Zutat­en:

  • Je 75 g grüne und schwarze Oliv­en
  • 3 Töpfe Basi­likum
  • 2 Knoblauchze­hen
  • 50g Pinienkerne
  • 150g Ricot­ta-Käse
  • 150ml Olivenöl
  • Salz und Pfef­fer
Zubereitung für das  Oliven - Schafskäse - Basilikum - Pesto

Oliv­en entsteinen. Basi­likum abzupfen. Bei­des mit dem Knoblauch und den Pinienker­nen im Uni­ver­salz­erkleiner­er hack­en. Schaf­skäse grob zer­bröck­eln und zufü­gen. Olivenöl unter­rühren. Mit Salz und Pfef­fer würzen.

Das fertige Oliven - Schafskäse - Basilikum - Pesto

Wass­er mit dem Salz zum Kochen brin­gen, die Nudeln darin “al dente”, bißfest kochen.

Die Spaghetti für meine Bolognese Sauce al dente kochen

Voila, fer­tig ist mein erstes Ver­jün­gungs­gericht. Denn nicht nur gute Laune macht schön und schützt die Haut, son­dern auch die richtige Ernährung.

Anrichten der Bio-Bolognese Sauce

Viel Spaß beim Nachkochen.

Eure Anette a la HEPPINESS

Anrichten der Bio-Bolognese Sauce

 

11 Responses
  • Avatar
    Shadownlight
    18 . 01 . 2019

    Bolog­nese ist eines mein­er Lieblings­gerichte :). Danke für das Rezept.
    Ich wün­sche dir ein schönes Woch­enende!

    • Heppiness
      Heppiness
      04 . 02 . 2019

      Hi meine Gute!

      Und hast Du das Rezept schon nachgekocht. Bin ges­pan­nt auf Deine Mei­n­ung?

      Deine Anette

  • Avatar
    miras_world_com
    21 . 01 . 2019

    Du bist immer wieder eine Inspi­ra­tion! Schöne Bilder und du siehst fan­tastisch aus! Liebe Grüße!

    • Heppiness
      Heppiness
      04 . 02 . 2019

      Hal­lo meine Gute!

      Dein Feed­back freut mich ganz arg. Ich danke Dir.

      Deine HEPPINESS

  • Avatar
    Gritar
    22 . 01 . 2019

    Bolo­gne­se ist eines mei­ner Lieb­lings­ge­rich­te :). Dan­ke für das Rezept.
    Ich wün­sche dir ein schö­nes Wochen­en­de!

    • Heppiness
      Heppiness
      04 . 02 . 2019

      Hal­lo Gri­tar!

      Ich liebe Bolog­nese auch, vor allem aus diesem köstlichen Gal­loway-Hack.
      Viel Spass beim Nachkochen.

      Drück Dich
      Deine Hep­pi

  • Avatar
    Natascha
    22 . 01 . 2019

    Liebe Annette,
    das Rezept klingt sehr ver­führerisch. Aber ehrlich gesagt hat mich jet­zt deine Info über das Basi­likum gefes­selt. Das wußte ich nicht!
    Im Som­mer wird gle­ich mal noch mehr Basi­likum ange­baut. Wir lieben es näm­lich auch extrem gerne 🙂
    LG Natascha
    http://www.champagnerzumfruehstueck.com

    • Heppiness
      Heppiness
      04 . 02 . 2019

      Hi Natascha!

      Ja, das mit dem Basi­likum ist echt eine inter­es­sante Sache. Hab schon lange immer einen Topf im Haus.…auch im Win­ter.

      Bis bald.
      Deine Anette

  • Avatar
    Natascha
    22 . 01 . 2019

    Liebe Anette! Bitte entschuldige! Ich habe deinen Namen falsch geschrieben 🙁

  • Avatar
    Sandra
    06 . 02 . 2019

    Liebe Anette,

    mein Mann liebt Spaget­ti Bolog­nese über alles. Ich lei­der nicht mehr so, das er es zu oft kocht. Aber die Idee mit dem Pesto finde ich inter­es­sant, dann hat die Soße mal einen anderen Geschmack 🙂

    Liebe Grüße San­dra

  • Avatar
    Gabriele Eiler
    13 . 04 . 2019

    Danke für die tollen Rezepte und Tipps 😋😋

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.