Welches Make-up bei Rosacea?

Meine Rosacea Geschichte

Meine lieben Mädels, heute wird es sehr per­sön­lich in meinem Post… denn heute werde ich mich nack­ig zeigen — sprich ohne Make-up. Bis­lang war dieses Priv­i­leg nur sehr weni­gen Men­schen vor­be­hal­ten. Nur wirk­lich sehr ver­traute Men­schen durften mich ohne kaschierende Foun­da­tion sehen. Alle die mich ken­nen, wis­sen, dass ich nie ungeschminkt aus dem Haus gehe. Und mit ‹nie› meine ich auch ‹nie›. Selb­st wenn die Welt da draußen unterge­hen würde, ich würde trotz­dem noch kurz Make-up aufle­gen, denn ungeschminkt geht für mich gar nicht!  Vielle­icht grad noch bis zum Briefkas­ten aber nur, weil ich mir sich­er bin, auf den Weg bis dor­thin nie­man­den zu begeg­nen außer vielle­icht meinen eige­nen Mann. Wieso dieser ganze Aufwand?  Viele ver­ste­hen meine tagtägliche „Schminkrou­tine“ nicht und fra­gen mich, warum ich so dick auf­trage. Nun ist der Zeit­punkt gekom­men – ich ver­rate heute der ganzen Welt, warum ich so dick auf­trage und vor allem was ich auf­trage. Hier kommt meine Geschichte:

Mit Anfang 30 fing sich mein Haut­bild an zu verän­dern. Anfangs trat­en leichte Rötun­gen im oberen Wan­gen­bere­ich auf, die sich dann mit der Zeit über das gesamte Gesicht aus­ge­bre­it­et haben und von der Farbin­ten­sität stärk­er wur­den. Eine Allergie – das war mein erster Gedanke. Wird schon wieder abklingen….Aber es wurde nicht bess­er. Auch mit entzün­dung­shem­mender Creme bekam ich keine Besserung der Symp­tome. Dann suchte ich einen Hau­tarzt auf. Mit einem Blick stellte er die richtige Diag­nose: Rosacea.

Sicher­lich fra­gen sich jet­zt viele von Euch, was eine Rosacea ist???

Was ist Rosacea?Was ist eigentlicht Rosacea, Couperose

Was ist Rosacea, Couperose, Gesichtsrötungen

Rosacea ist eine entzündliche Hauterkrankung, deren Aus­lös­er nicht aus­re­ichend gek­lärt sind, die aber lei­der sehr häu­fig vorkommt. Die Erkrankung entwick­elt sich schub­weise, ist chro­nisch und gilt als nicht heil­bar. Die Haut wirkt gerötet, mit sicht­baren Äderchen, bren­nt manch­mal oder juckt und es kön­nen kleine Pusteln oder Eit­erbläschen auftreten. Anfangs klin­gen die Rötun­gen wieder ab (dann spricht man noch von ein­er Couper­ose), später bleiben sie dauer­haft beste­hen. In diesem Sta­di­um befinde ich mich jet­zt.

Obgle­ich die Hauterkrankung gesund­heitlich harm­los ist, war diese Diag­nose mein Weltuntergang…..denn es gibt keine Heilung für diesen Glüh­bir­nen Effekt der Haut – diesen Effekt kann man nur mit dem richti­gen Make-up zu Leibe rück­en.

Das richtige Make-up für Rosacea und Rötungen

Das beste Make-up zum Abdeck­en mein­er Rosacea ist für mich das Maxi-Cov­er Make-up von Estee Laud­er. Nach langem Aus­pro­bieren arbeite ich nun mit diesem Make-up — bere­its seit weit über 10 Jahren. Es ist ein sehr deck­endes Pro­dukt, das alle Rötun­gen im NU ver­schwinden lässt. Bei Rosacea geschminkt ungeschminkt auszuse­hen ist mein­er Mei­n­ung nach nicht möglich und da will ich euch auch nix vor­ma­chen.

Estee Lauder Make up gegen Rosacea

Das richtige Auftragen von Make-up

Ich trage dieses Make-up zunächst punk­tuell in der Gesichtsmitte auf und arbeite es dann nach außen hin aus. Ich benutze dabei nur meinen Zeigefin­ger und tupfe das Make-up leicht mit diesem in die Haut ein. Niemals reiben! Denn dadurch wird die Durch­blu­tung im Gesicht angeregt und die Rötun­gen blühen stärk­er. Bess­er ist es vor­sichtig zu tupfen, um das Pro­dukt zu verteilen und einzuar­beit­en. Fix­iert abschließend alles sparsam mit Pud­er! Danach mit der üblichen Schminkrou­tine fort­fahren. (siehe auch fol­gen­den Blog­post)

Welches Mittel gegen Rötungen und Rosacea? Das richtige Make-up!

Wie ihr seht, kommt  tagtäglich jede Menge Make-up auf mein Gesicht und das muss am Abend alles wieder runter! Es ist wichtig, dass die Haut über Nacht  Atmen kann – vor allem wenn man eh schon Prob­leme mit ihr hat. Also Mädels, IMMER abschminken!!! Da mein Make-up also stark deck­end ist ver­rate ich Euch im nach­fol­gen­den noch schnell, mit welchen Gesichts-Reini­gung­spro­duk­ten ich gute Erfahrun­gen gemacht habe. Ich arbeite bei der Gesicht­sreini­gung mit dem Schaum von Vichy. Dieser reizt meine Haut nicht noch zusät­zlich. Achtet dabei immer auf die richtige Tem­per­atur des Wassers! Bitte immer nur mit lauwar­men Wass­er den Schaum abwaschen. Niemals einen Lap­pen zur Hil­fe nehmen und niemals rubbeln! Danach kläre ich meine Haut mit dem Ton­er (Gesichtswass­er) von Vichy. Immer wieder benet­ze ich mein Gesicht, vor allem bevor ich die Pflege auf­trage, mit einem Ther­mal­wass­er. Das erfrischt und ver­sorgt die Haut mit Feuchtigkeit nach dem Reini­gungsritu­al.

Gesichts Reinigungsprodukte von Vichy, Gesichtswasser und Reinigungsschaum

Ab und zu gönne ich mein­er Haut am Abend eine Maske aus ein­er Banane, Honig und einen Spritzer Sahne. Das beruhigt und pflegt sie. Es gibt so viele Haus­mit­telchen, die bei jedem Prob­lem­chen und Haut­typ sehr hil­fre­ichend sein kön­nen. Alles was ihr tun müsst, ist Euch selb­st drum zu küm­mern! Wun­der geschehen schließlich nicht von alleine ;-).

Gesichtsmaske und Naturprodukte gegen Rosacea

Eien Satz möchte ich Euch noch mit auf den Weg geben: Das wertvoll­ste Acces­siore ein­er Frau ist ihre Haut!

Augen Make Up Entferner gegen Rosacea: Gesichtswasser, Thermalwasser, Reinigungsschaum

20 Responses
  • Avatar
    Katja
    25 . 02 . 2018

    Liebe Anette, schon eine Weile lese ich bei dir, aber heute MUSS ich kom­men­tieren. Dass du dich so zeigst ist mutig und ich finde das außergewöhn­lich. Denn meist geht es ja in Blogs und auf Insta­gram um den schö­nen Schein und weniger um die Real­ität. Cha­peau, sag ich da nur. Ich kann nachvol­lziehen, was für einen Schritt du gemacht hast. Ich lei­de seit eini­gen Jahren unter der gle­ichen Krankheit und war sog­ar zu Hause immer nur mit Make up unter­wegs. Aber dank meines Hau­tarztes habe ich endlich wieder eine viel bessere Haut, eine rezeptpflichtige Salbe hat echte Wun­der voll­bracht. Zu Hause bin ich jet­zt wieder ungeschminkt. Die Kom­bi Salbe und das richtige Make up für draußen hat mir wieder mehr Leben­squal­ität geschenkt. Danke für deinen Beitrag, manch­mal denkt man näm­lich, man wäre die einzige Frau auf dem Plan­eten, deren Gesicht ungeschminkt so aussieht. Schö­nen Son­ntag!

    • Heppiness
      Heppiness
      26 . 02 . 2018

      Liebe Kat­ja!
      Vie­len Danke für Dein Feed­back! Ja, ich habe wirk­lich lange über­legt, ob ich über mein Haut­prob­lem einen Blog­post veröf­fentlichen soll??? Für mich stellt sich grund­sät­zlich die Frage: Was will ich mit meinem Blog? Am Anfang wollte ich in erster Lin­ie etwas Neues aus­pro­bieren und ganz viel ler­nen. Ok, damit bin ich noch lange nicht am Ende. Fast jeden Tag lerne ich rund um das Bloggen etwas Neues dazu…sei es über Tech­nik, Fotografie, SEO etc. Ander­seits möchte ich aber für meine Leser neben dem Unter­haltswert auch einen Mehrw­ert bieten. Darum wird es zukün­ftig auf meinem Blog mehr Tipps und Ratschläge geben. Ab und zu ein biss­chen mehr Real­ität kann vielle­icht auch nicht schaden, finde ich :-). Kön­ntest Du mir vielle­icht ver­rat­en, wie deine Salbe heißt?! Und dann habe ich noch eine Frage an Dich: Was find­est Du am span­nen­sten hier auf meinem Blog? Was würdest Du Dir in Zukun­ft mehr wün­schen? Das wäre für mich wirk­lich sehr inter­es­sant. Ich drücke Dich und sage bis bald.

      Liebe Grüße
      Anette

    • Avatar
      Katja
      26 . 02 . 2018

      Liebe Anette,

      gerne sage ich dir, wie die Salbe heißt, ich wollte dir nur nicht unge­fragt einen Tipp geben. Ich habe schon so viele Ratschläge unge­fragt von mir mehr oder weniger bekan­nten Men­schen bekom­men, gerne auch mit dem Hin­weis, dass ich doch mal das ganze Make up weglassen soll 🤔, da bin ich selb­st sehr zurück­hal­tend mit Ratschlä­gen, nach denen man mich nicht gefragt hat. Aber nun zu deinen Fra­gen. Die Salbe heißt Soolantra und sie hat bei mir wirk­lich wahre Wun­der voll­bracht. Ich benutze sie jet­zt etwa ein halbes Jahr und habe schon nach kurz­er Anwen­dung eine deut­liche Verbesserung meines Haut­bildes erre­icht. Ich habe kein­er­lei Entzün­dugen mehr und bin sei­ther von Flash­es ver­schont geblieben. Sicher­lich wird auch diese Salbe nicht jedem Rosacea Patien­ten helfen, aber ich kann nur für mich sprechen.

      Was deine andere Frage bet­rifft, lese ich gerne deine Mode­beiträge, freue mich über Reise­berichte und Restau­ran­tempfehlun­gen und eben auch mal über das eine oder andere “ern­stere” The­ma. Über­rasche ein­fach weit­er deine Leser mit Beiträ­gen, die man so auch mal nicht erwartet!

      Her­zliche Grüße
      Kat­ja

      • Heppiness
        Heppiness
        26 . 02 . 2018

        Vie­len lieben Dank Du Liebe.
        Ok, dann mache ich so weit­er wie bish­er mit meinen Einträgen.…aber ab und zu werde ich ver­suchen, Dich zu über­raschen 😉

        Bis bald
        Anette

      • Avatar
        settebello_hh
        27 . 02 . 2018

        Liebe Kat­ja,

        kön­nte diese Salbe auch bei

        Teleang­iek­tasien

        helfen? Liebe Grüße Isabelle

        http://www.siebensonnen.de

  • Avatar
    Honeypearl/Simone
    25 . 02 . 2018

    Hal­lo liebe Anette,
    vie­len Dank für deine Offen­heit. Make-up ist für mich wie ein weit­eres Klei­dungsstück. Ich lei­de nicht an Rosacea aber kann dich trotz­dem gut ver­ste­hen. Bei mir ist es Akne und das seit 35 Jahren. Mit der Diane35 hat­te ich zum großen Teil meine Ruhe. Vor gut drei Jahren habe ich sie abge­set­zt und die Akne kam in leichter Form wieder. Jet­zt habe ich endlich eine andere gute Lösung für mich gefun­den und die Haut pen­delt sich wieder ein. Ohne Foun­da­tion und Con­ceal­er hätte ich wahrschein­lich noch mehr darunter gelit­ten. Deinen Foun­da­tion-Tipp sehe ich mir beim näch­sten Par­fümerie-Besuch mal an. Toller Beitrag! Liebe Grüße Simone

    • Heppiness
      Heppiness
      26 . 02 . 2018

      Liebe Simone!
      Ich danke Dir für Dein Feed­back. Die Diane35 habe ich auch eine zeit­lang genom­men, allerd­ings musste ich sie wegen der Migräne, die als Neben­wirkung aufge­treten ist, abset­zen. Und ja, pro­biert doch mal meine Foun­da­tion aus! Also für mich gibt es momen­tan nix besseres.

      Herza­ller­lieb­st
      Anette

  • Avatar
    Katharina
    25 . 02 . 2018

    Hi 👋🏼 liebe Anette,
    bin wieder völ­lig begeis­tert von deinem Blog­beitrag!!! Da sitzt jedes Wort am richti­gen Platz und es ist keins zuviel und keins zu wenig!!! Couper­ose — das ist mein The­ma und ich kann dich ja so gut ver­ste­hen! Let­ztes Jahr während unseres Urlaubs im wun­der­schö­nen Brasilien war meine Haut 100% bess­er und ich habe mich tat­säch­lich Wochen nicht geschminkt und kon­nte trotz­dem in den Spiegel schauen!!! Ganz großes Kom­pli­ment an dich, dass du dieses „Prob­lemthe­ma“ mit uns teilst! Ich muss sagen, dass ich Make-up liebe und mich sehr gerne täglich schminke!!! Deine Pro­duk­tempfehlun­gen werde ich aus­pro­bieren und sage: lieben Dank und viele liebe Grüße von der Katha­ri­na

    • Heppiness
      Heppiness
      26 . 02 . 2018

      Liebe Katha­ri­na!
      Lass Dich drück­en für Dein liebes Feed­back. Du machst mich ganz ver­legen.…;-). Ja, ich habe beschlossen meinen Lesern, die ja über­weigend alles erwach­sene erwach­sene Frauen sind, mehr Tipps und Ratschläge zu geben. Was würdest Du Dir hier auf meinem Blog noch mehr wün­schen? Mehr Schmink­tipps, mehr Stylingtipps, mehr The­men rund um die gesunde Ernährung oder vielle­icht mehr Dekotipps??? Deine Mei­n­ung würde mich ganz arg inter­essieren.

      Bis bald meine liebe Katha­ri­na
      Deine Anette

  • Avatar
    settebello_hh
    27 . 02 . 2018

    Liebe Anette,

    Danke für Deinen ehrlichen Bericht. Meine Schwiegermut­ter sagt immer so schön: ”Älter­w­er­den ist nichts für Fei­glinge…” — bei mir liegt ein Ver­dacht auf Teleang­iek­tasien vor… 🙁

    Liebe Grüße aus Ham­burg!!

    http://www.siebensonnen.de

  • Avatar
    Renate Gorke
    27 . 02 . 2018

    Liebe Annette,
    deinen Blog­beitrag habe ich mit großem Inter­esse und großer Anteil­nahme gele­sen. Wie glück­lich kann ich mich schätzen, dass ich “nur” die dünne Haut der Blonden habe — feine rote Äderchen und über­haupt werde ich schnell rot. Aber es reicht leicht­es Make up, und schon sieht’s ganz ordentlich aus 🙂
    Wie Du ja gemerkt hast, bin ich noch sehr neu auf Insta­gram und pro­biere aus. Was mir doch zu denken gegeben hat, ist, dass das Bild, das mich selb­st ungeschminkt — und nur im T-Shirt mit Schmuck — die aller­meis­ten “Likes” bekom­men hat. Ich glaube, das, ger­ade wegen all des schö­nen Scheins, die ungeschmink­te Wahrheit eine große Anziehungskraft hat. Und, ja, das ger­ade in den “social media” ein Bedarf danach beste­ht. 🙂

    Deinen Insta­gram-Account finde ich toll, und eben­so Deine Web­site. Was mir dabei beson­ders gefällt, sind die stim­mi­gen und sorgfältig kom­ponierten Bilder. Und damit meine ich aus­drück­lich auch die auf diesem Beitrag. Und viele Grüße an Sir Leopold 🙂

    • Avatar
      Anette Hepp
      28 . 02 . 2018

      Hal­lo Renate!

      Vie­len lieben Dank für Dein Feed­back und Deine Anteil­nahme. Mit­tler­weile bin ich etwas mutiger gewor­den, was meine Hauterkrankung ange­ht aber den­noch wird man mich bei offiziellen Ter­mi­nen nie ungeschminkt sehen.

      Dein Kom­pli­ment bzgl. mein­er Web­seite und Instagram.….das geht runter wie Öl. Vie­len, vie­len Dank. Das tut wirk­lich gut.

      Die Grüße an Leo richte ich aus.

      Bis ganz bald
      Anette

  • Avatar
    Heike
    27 . 03 . 2018

    Hal­lo liebe Annette,
    ich bin eine stille Leserin und mag deinen Blog sehr. Ich lei­de auch schon lange an Rosaces und als mir gesagt wurde das es nicht heil­bar ist, hat es mir den Boden unter den Füßen wegge­zo­gen. Wie du damit umgehst, Hut ab. Lg Heike und liebe Grüße an Pol­di

    • Heppiness
      Heppiness
      27 . 03 . 2018

      Hal­lo liebe Heike!

      Ich weiß genau, wovon Du sprichst…auch ich war anfangs am Boden zer­stört. Ein­fach am frühen mor­gen aus dem Bett raushüpfen und gut ausse­hen, dass läuft seit­dem nicht mehr. Ich habe mich mit mein­er Rosazea arrangiert.…alles andere macht keinen Sinn. Den Pol­di richte ich Deine Grüße aus. Drück Dich meine Lei­densgenossin.

      Bis bald
      Anette

  • Avatar
    Adriana
    30 . 07 . 2018

    Hi Anette,

    dein Blog ist sehr lobenswert. Freue mich, dass ich deinen Blog gefun­den habe 🙂 Ich freue mich auch weit­ere Blogs von dir.

    LG Adri­ana

  • Avatar
    Anette Hepp
    31 . 07 . 2018

    Hal­lo Adri­ana!

    Das ist schön, dass Du mich hier im www. gefun­den hast. Ich ver­suche meinen Blog sehr abwech­slungsre­ich zu gestal­ten, so wie das Leben nun mal ist mit Ü50. Vielle­icht ist ab und zu was span­nen­des für Dich dabei. Ich würde mich jeden­falls freuen, bald wieder von Dir zu lesen.

    Bis dahin lieb­ste Grüße
    Anette a la HEPPINESS

  • Avatar
    mexhex1
    06 . 09 . 2018

    Ich finde es super, dass du trotz dieser Hauterkrankung so viel Sym­pa­thie und Lebens­freude ausstrahlst! Selb­st lei­de ich unter sehr trock­en­er Haut. Sie ist manch­mal gerötet, oft aber nur schup­pig und juckt, je mehr ich daran reibe. Cremes habe ich so viele pro­biert, dass ich schon gar keine Lust mehr habe, noch mehr Geld dafür auszugeben. Trock­ene Haut ist für viele nur ein Win­ter­prob­lem, aber es kann schon anstren­gend sein, wenn man tagtäglich damit kon­fron­tiert ist. Make­up nutze ich kaum, denn egal ob flüs­sig oder Pud­er, sieht meine Haut danach noch schup­piger aus oder teigig.

  • Avatar
    Claudia
    20 . 10 . 2018

    Liebe Anette, danke daß Su so ehrlich darüber sprichst. Ich habe auch nach 5 ver­schiede­nen Hautärzten einen gefun­den der die Diag­nose Rosacea gestellt hat. Hat­te früher eine Haut wie ein Baby. Bei mir kommt es schub­weise und ich kon­nte noch nicht fest­stellen was der Aus­lös­er ist. LG Clau­dia

  • Avatar
    Enrico
    03 . 01 . 2019

    Mit diesem Lei­den bist Du ja nicht allein, son­dern sog­ar das “Parade­beispiel”. Denn vor allem bei Frauen ab dem 30. Leben­s­jahr tritt die Couper­ose häu­fig auf. Was man auch dage­gen machen kann kann: Lasern! Tat­säch­lich kann man sich die Gefäßer­weiterun­gen mit­tels Laser schließen lassen. Liebe Grüße, Enri­co

  • Avatar
    Matthias
    07 . 02 . 2019

    Sehr infor­ma­tiv­er Beitrag! Vie­len Dank fürs teilen!

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.