Type and press Enter.

Tipps für gepflegte Augen

Die richtige Augenpflege für strahlende Augen

Hi Mädels! Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, welches Körperteil ihr am attraktivsten an Euch findet? Eigentlich denkt Frau darüber ja viel zu wenig nach, weil wir immer damit beschäftigt sind, die vermeintlichen Makel an uns zu suchen. Schluss damit! Konzentrieren wir uns lieber auf Körperteile, die wir ganz besonders an uns mögen. 

Besonders schön und attraktiv finde ich meine grünen Augen. Allein schon diese Farbe macht mich zu einem ganz besonderen Menschen, denn grüne Augen sind weltweit gesehen eine Rarität. Nur etwa zwei bis vier Prozent der Welt-Bevölkerung sind mit dieser besonderen Augenfarbe gesegnet. Darunter ich. 😉 Zum Vergleich: Etwa 90 Prozent aller Menschen haben braune Augen.

Kein Wunder also, dass ich meinen Augen tagtäglich ganz besonders viel Zeit und Aufmerksamkeit widme. Das beginnt am frühen Morgen mit einem geschickt eingesetzten Augen-Make-up und endet am Abend mit der richtigen Reinigung und Pflege. 

Schmink-Tipps und diverse Anleitungen, wie ich meine grünen Augen zum Leuchten und Strahlen bringe, gab es hier ja schon viele auf meinem Blog. Schaut Euch dazu gerne nochmal folgende Blogeinträge an: Smokey Eyes oder meine tägliche Schminkroutine. 

In meinem heutigen Blog-Beitrag dreht sich diesmal alles um die richtige Reinigung und Pflege meiner Augen, denn  wenn ich morgens Make-up auflege, muss ich mich am Abend auch wieder abschminken und anschließend meine Augenpartie richtig pflegen. Zumindest, wenn ich meiner Haut keinen erheblichen Schaden zufügen will.

Abschminken: ein Muss für gesunde Augen

Die Bandbreite an Produkten zur Reinigung und Pflege der Augen scheint schier unendlich zu sein. Probiert habe ich in den letzten Jahren so einiges, von Annayake bis YSL…aber die besten Erfahrungen habe ich mit den folgenden Produkten gemacht. Und nicht nur ich, sondern meine Schwester auch, die ja alle von mir empfohlenen Produkte gegen prüft. Deshalb kann ich Euch hier und heute meine Augen-Reinigungs- und Pflegeprodukte, die alle einen festen Platz in meiner Pflegeroutine gefunden haben, guten Gewissens weiterempfehlen. 

 

 

Fangen wir an 😊

Das Abschminken besteht bei mir aus drei Schritten:

Alles was ich am frühen Morgen drauf packe muss am Abend natürlich wieder runter 😉. Dafür tränke ich ein Wattepad von De-Make-up großzügig mit meinem Augen-Make-up-Entferner von Loreal.

 

Schritt 1 – Reinigen:

 

 

Diesen reibe ich dann sanft über meine Augen – dabei beachte ich aber stets eins: Von innen nach außen, oder von außen nach innen! Keine kreisenden Bewegungen Mädels, schließlich wollen wir unsere Wimpern danach noch alle behalten 😉. Diese Prozedur wiederhole ich 2-3 Mal. Manchmal lasse ich die getränkten Pads sogar auf meinen geschlossenen Augen für ein paar Sekunden ruhen, vor allem an Tagen, an denen ich mein künstliches Wimpernband wieder sanft von meinen Augen entfernen muss. Hier hat sich der Augen-Make-up-Entferner von Loreal ebenfalls bestens bewährt. Der verwendete Wimpern-Klebstoff löst sich damit hervorragend ab.

 

 

Mit Reinigungstüchern habe ich keine wirklich guten Erfahrungen gemacht, deswegen lasse ich die Hände davon.

 

 

Anschließend reinige ich mit dem Schaum von Vichy das komplette Gesicht und gehe dabei auch noch einmal über die Augen drüber … tupfe sie anschließend sanft ab und benetze sie mit Thermalwasser bevor ich die Pflege in meine Haut einarbeite.

 

 

Schritt 2 – Klären:

Dafür benutze ich das Thermalwasser von Vichy.

 

 

Sobald ich meine Reinigung abgeschlossen habe, ist es ein Muss für mich, meine kostbaren Augen zu pflegen.

Schritt 3 – Pflege

Meine Augenpartie braucht in erster Linie Feuchtigkeit, um Krähenfüßen und Falten vorzubeugen. 

Besonders wirksam sind hier Pflegeprodukte, die ganz viel Vitamin C und Vitamin A enthalten. Auch bei der Augenpflege habe ich schon sehr viel ausprobiert. Seit Ende des letzten Jahres pflege ich meine Augen mit  dem Vitamin C Augenserum von ACARAA.

 

 

Das war keine Empfehlung oder ein Ladenkauf, sondern ein nettes Anklopfen der Naturkosmetik-Firma ACARRA. Sie haben nett nachgefragt, ob ich mir ihre Pflegelinie näher anschauen möchte. Anschauen bringt mir gar nichts ;-), denn ich muss immer alles testen und für gut befinden, bevor ich etwas in einem Blogbeitrag weiterempfehle. Im Vorfeld habe ich mich sowohl mit der Firmenphilosophie von ACARAA, als auch mit den Inhaltsstoffen der Pflegeprodukte auseinandergesetzt. 

ACARAA kannte ich bis dato noch nicht. Alle Rohstoffe werden tierversuchsfrei hergestellt. Auf Inhaltsstoffe wie Parabene, Paraffine, Sulfate, Mineralöle und synthetische Konservierungsstoffe wird verzichtet. Darüber hinaus werden die Produkte sowohl in Deutschland entwickelt als auch produziert. Bingo. Das hat mich letztendlich überzeugt.

 

 

Zurück zum ACARAA Augenserum. Das Anti Aging Serum riecht ziemlich neutral und hat als Hauptinhaltstoffe Vitamin C, Hyaluronsäure, Koffein und Arganöl. Ich brauche von dem Produkt wirklich wenig, um die Partie um meine Augen zu verwöhnen. Ich trage das Augenserum zweimal am Tag auf: am Morgen bevor ich mit meinem Augen-Make-up beginne  als auch  am Abend, nachdem ich meine Augen vom Make-up gereinigt habe. Jedenfalls versorgt das Augenserum meine Augenpartie optimal mit Feuchtigkeit und sorgt, dank der Inhaltsstoffe Hyaluron und Koffein für einen Hallo-Wach-Effekt meiner Augen. Vielleicht auch hier noch einen Tipp zur richtigen Anwendung des Augenserums, denn manchmal entscheidet auch die Technik des Auftrages über die Wirksamkeit einer Creme. 

Ich trage mein Augenserum mit Hyaluron von Acaraa unter dem Auge, im äußeren Augenwinkel und unterhalb der Brauen auf und arbeite es dann sanft mit den Fingerkuppen des Zeige- und Mittelfingers ein.

 

ACARAA Naturkosmetik Gutscheincode

Für alle unter Euch, die vielleicht noch auf der Suche nach der richtigen Augenpflege sind … mit dem Rabattcode „heppiness15“ bekommt ihr bei ACARAA Naturkosmetik 15 % auf Eure erste Bestellung. Klickt hier und ihr kommt direkt zum Link-Code!

 

So, das war’s erst mal wieder von mir. Ich hoffe, ich konnte Euch wieder gute und hilfreiche Tipps geben?

Mich würde mal interessieren, welches Körperteil ihr besonders attraktiv an Euch findet? Und wie ihr es am besten in Szene setzt????

Eure Anette a la HEPPINESS

 

 

Dieser Blog-Beitrag ist in liebevoller Kooperation mit der Naturkosmetik Acarra entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.