Zalon by Zalando

Zalon – Die Stilberatung von Zalando

Zalon by Zalan­do: Was für die einen Yoga ist, ist für mich das SHOPPEN! Ich zie­he für mein Leben ger­ne durch die Ein­kaufs­mei­len. Vor allem mit mei­ner Fashion-Sis­ter Yvet­te oder mei­ner Style bewuss­ten Freun­din Karin. Stun­den­lang strei­fen wir dann durch die Geschäf­te, als gäbe es kein Mor­gen mehr. Aber wem erzähl ich das ;-). So pas­siert es dann oft, beson­ders im Eifer des Gefechts, dass Impuls­käu­fe ihre Run­de machen. Hier ein Glas Sekt, da lachend Run­den vor dem Spie­gel gedreht. Dabei schie­ßen die Glücks­hor­mo­ne aus allen Poren und schon lan­det ein Teil (unüber­legt) in der Shop­ping-Bag. Vor dem Klei­der­schrank kommt dann ganz schnell die Ernüch­te­rung, weil genau­so ein Teil­chen, oder ein sehr ähn­li­ches, bereits im Schrank hängt. Folg­lich ent­schei­det man sich dann, das Teil zurück zu brin­gen und muss fest­stel­len, dass es dann nur noch einen Gut­schein von der ent­täusch­ten Ver­käu­fe­rin gibt. Die­se hat sich schließ­lich doch so viel Mühe gege­ben, das Schätz­chen an die Frau zu brin­gen. Ich weiß nicht wie es euch in die­ser Situa­ti­on geht, aber ich füh­le mich dann meis­tens schlecht, weil ich mich dann lan­ge und aus­gie­big recht­fer­ti­gen muss.

Um einer sol­chen unan­ge­neh­men Situa­ti­on aus dem Weg zu gehen, gibt es ja zum Glück, in der Zeit des Inter­nets, Online Shops. Hier wählst du dei­ne Kla­mot­ten in aller Ruhe aus und bekommst das Gan­ze dann für 30 Tage frei Haus gelie­fert. Genug Zeit also, mei­ne ganz klei­ne eige­ne Fashion-Show zu ver­an­stal­ten. Ich kann relaxt mei­ne Shop­ping­aus­beu­te mit der Klei­dung, die ich bereits im Schrank habe abglei­chen. Passt der neue Man­tel zu mei­ner Lieb­lings­ho­se. Und wie macht sich die Blu­se zu den Schu­hen, die mir so gut gefal­len?

Kei­ne Impuls­käu­fe mehr, kei­ne Taschen vol­ler Gut­schei­ne, ent­täusch­te Gesich­ter und ein schlech­tes Gefühl mei­ner­seits, weil ich mich erklä­ren muss. Gefällt mir etwas nicht, geht es ohne groß­ar­ti­ge Erklä­run­gen, Recht­fer­ti­gun­gen und ohne schlech­tes Gewis­sen wie­der ab in die Retou­re. Vie­le Mode-Online-Shops ver­lan­gen dafür noch nicht ein­mal Ver­sand­ge­büh­ren.

Schon lan­ge spie­le ich mit dem Gedan­ken mich in modi­schen Ange­le­gen­hei­ten von einem Per­so­nal Shop­per bera­ten zu las­sen aber auch hier habe ich beden­ken, dass er dann ent­täuscht ist, wenn ich sei­ne Vor­schlä­ge nicht so toll fin­de…

Wie gut für mich, dass es mitt­ler­wei­le ver­schie­de­ne Online-Mode­be­ra­tun­gen gibt. Kisura habe ich ja bereits 2015 getes­tet. Mei­ne Erfah­run­gen mit die­ser Mode-Online-Bera­tung könnt ihr in die­sem Bei­trag nach­le­sen.

Heu­te geht es um mei­ne Erfah­rung mit Zalon by Zalan­do – ein wei­te­rer Online Bera­tungs­ser­vice. Wie die­ser funk­tio­niert? Schaut ein­fach mein klei­nes Video an!

 

Zalon Outfit

Zalon by Zalando Outfit #1:

Hose: Die­sel
T-Shirt: Bana­na Repu­blic
Bla­zer: Filip­pa K
Schu­he: Högl
Tasche: ZAC Posen

Zalon Outfit mit Schuhe und Handtasche

Zalon Outfit mit Handtasche

Zalon by Zalando Outfit #2:

Hose: True Reli­gi­on
T-Shirt: Filip­pa K
Bla­zer: Karl Lager­feld
Schu­he: Högl
Tasche: ZAC Posen

Zalon Outfit von Zalando

Zalon Outfit mit Handtasche

Zalon Outfit mit Schal, Handtasche und Strickjacke

Heppiness-Style:

Hose: True Reli­gi­on
T-Shirt: Bana­na Repu­blik
Bla­zer: Karl Lager­feld
Schu­he: Stell­aMc­Cart­ney
Tasche: Cha­nel

Zalon Outfit vs Heppiness Style

Der Vergleich

Hier noch­mal alle drei Out­fits im Ver­gleich. Links und rechts könnt ihr die Looks sehen, die die Sty­li­si­tin für mich gezau­bert hat. Eigent­lich waren die jewei­li­gen Kom­bis nicht schlecht… jeweils eine Jeans und ein pas­sen­der Bla­zer, kom­bi­niert mit einem Shirt, einer schwar­zen Hand­ta­sche und einem Paar schi­cker Schu­he. Casu­al, ruhig aber mit dem gewis­sen Etwas. Da ich aber noch mei­ne Hep­pi­ness-Note bei­steu­ern muss­te, ist das letzt­end­li­che Ergeb­nis in der Mit­te zu sehen. Der graue Bla­zer – mit leich­tem Cha­nel Touch – macht sich gut zu dem läs­si­gen Drucks­hirt. Die hel­le Jeans, mit ihrem Used Look und ihren Waschun­gen, run­det den Casu­al Style zusätz­lich ab. Aber was wäre ein Hep­pi­ness-Out­fit ohne sei­ne Acces­soires? Hier ein Schal, da eine rocki­ge Tasche und Schu­he, die ein­fach nur ein Hin­gu­cker sind. Tada­aa! Fer­tig ist mein Out­fit. Wie ihr also seht, etwas Online-Hil­fe kann nicht scha­den und man kann sich zum Schluss den­noch treu blei­ben. Traut euch und pro­biert es aus!

Alle Zalon Outfits auf einem Blick

Mein Fazit über Zalon by Zalando:

Eigent­lich kann man bei der gan­zen Num­mer nix falsch machen. Im Gegen­teil: man spart Zeit und Stress in über­füll­ten Läden. Man kann alles ganz bequem und in Ruhe zu Hau­se anpro­bie­ren und mit der bereits vor­han­de­nen Gar­de­ro­be abglei­chen. Das Gan­ze ohne Ver­kaufs­druck und schlech­tes Gewis­sen.  Ich den­ke, dass der kos­ten­lo­se Bera­tungs­ser­vice beson­ders gut für Leu­te geeig­net ist, die viel­leicht mal etwas Neu­es aus­pro­bie­ren wol­len, oder sich viel­leicht in Sty­ling-Fra­gen nicht ganz sicher sind oder Klei­dung für einen bestimm­ten Anlass suchen.  Vom Büro-Out­fit bis hin zur Hoch­zeits­gar­ni­tur haben sie alles im Ange­bot.

Auch die Sty­lis­ten vari­ie­ren nach den unter­schied­li­chen Geschmä­ckern. Ob Ber­lin-Mit­te-Style oder doch lie­ber ele­gant, man fin­det die pas­sen­de Per­son, die einem die Sachen raus­sucht und nach Hau­se schickt.

Wer will macht es ganz online, man kann aber auch mit sei­nem eige­nen Sti­lis­ten tele­fo­nie­ren.

Außer­dem geht man kein Risi­ko ein und kann in Zwei­fels­fall die Tei­le, die einem so gar nicht gefal­len ohne schlech­tes Gewis­sen wie­der zurück­schi­cken. Bezahlt wer­den muss am Ende näm­lich nur das, was man behält.

Von mir  gibt’s eine Dau­men hoch und ich bin gespannt, was ihr zu mei­nem Zalon by Zalan­do Expe­ri­ment sagt.

 

Habt ihr auch schon Erfah­rung mit einem Per­so­nal Shop­per – online oder off­line – oder sogar mit Kisura gemacht? Dann berich­tet mir doch ein­fach davon! Ich wür­de mich freu­en.

 

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

1 Response
  • Vera Urbanek
    19 . 07 . 2017

    Ja, lie­be Anet­te, bin ganz dei­ner Mei­nung was online shop­ping betrifft, mir ist es auch sehr oft pas­siert, dass ich nach einer grö­ße­ren shop­pin­tour erken­nen muss­te, das die Eupho­rie im Geschäft zu Hau­se schnell vor­bei war, also habe ich so eini­ges wie­der zurück gebracht und dann kam der Stress mit den Gut­schrif­ten. Die Kehr­sei­te ist aber, so sag­te mir letz­tes mal die Ver­käu­fe­rin aus dem Marc Cain Shop, ja aber wenn sie alles online bestellen.…was wird dann aus unse­ren Arbeits­plät­zen? Da hat sie sicher recht, habe aber aus vor­her genann­ten Grün­den, der­zeit trotz­dem mehr Lust auf online und wer­de auch Zalon by Zalan­do aus­pro­bie­ren, dan­ke für den Tipp, lie­be Anet­te, schö­ne Grü­ße aus Wien, Vera

    KOMMENTARE

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.